In einem Testspiel beim Zweitligisten MSV Duisburg unterlag Borussia Dortmund mit 1:4. Hannover 96, der 1. FC Nürnberg und Hansa Rostock feierten in ihren Tests gegen Neuenkirchen, Aue und Odense Siege.

BVB geht in Duisburg baden

24. März 2005, 22:57 Uhr

In einem Testspiel beim Zweitligisten MSV Duisburg unterlag Borussia Dortmund mit 1:4. Hannover 96, der 1. FC Nürnberg und Hansa Rostock feierten in ihren Tests gegen Neuenkirchen, Aue und Odense Siege.

Die Länderspielpause nutzten viele deutsche Profiklubs für Testspiele - mit sehr unterschiedlichem Erfolg. So unterlag Borussia Dortmund beim Zweitligisten MSV Duisburg mit 1:4 (1:0). Stürmer Ewerthon hatte die Westfalen in der MSV-Arena früh in Führung geschossen, nach dem Seitenwechsel drehten die "Zebras" die Partie aber durch Tore von Dietmar Hirsch, Josef Ivanovic (2) und Markus Kurth.

Besser machte es die zweite Garnitur von Hansa Rostock. Der Bundesligist von der Ostsee hat in seinem Testspiel den dänischen Tabellendritten Odense BK 3:1 (0:1) besiegt. Vor 400 Zuschauern im Volksstadion erzielten Tim Sebastian (62.) und Thomas Meggle (76. und 86.) die Tore für die Hanseaten, die ohne ihre Stammspieler antraten.

Hannover zeigt sich sehr treffsicher

Ebenfalls ohne viele Stammspieler, aber auch ohne Erfolg präsentierte sich der VfB Stuttgart bei seinem Test gegen die Nationalmannschaft Weißrusslands. Dabei kickte VfB-Spielmacher Alexander Hleb sogar bei seiner Heimatauswahl mit, die durch einen Treffer von Andrej Ostrowski gegen die mit vier Profis verstärkte Amateur-Elf der Schwaben mit 1:0 (1:0) gewann.

Treffsicher waren die Spieler von Hannover 96 bei ihrem Test gegen den TuS Neuenkirchen. Beim deutlichen 10:0 (4:0)-Erfolg der "Roten" vor knapp 1.000 Zuschauern trugen sich zehn verschiedene Spieler aus Ewald Lienens Mannschaft in die Torschützenliste ein.

Nürnberg schlägt Aue in Weismain

Zufrieden konnte auch Trainer Wolfgang Wolf mit der Leistung seines 1. FC Nürnbergs sein. Vor 1.100 Zuschauern in Weismain besiegten die Franken den Zweitligisten Erzgebirge Aue mit 3:0 (2:0). Mittelfeldspieler Ivica Banovic zeichnete sich als Doppeltorschütze aus, Thomas Paulus sorgte für den dritten "Club"-Treffer gegen die Sachsen.

Autor:

Kommentieren