Evings Trainer Thoams Biller hat die Vokabel „Aufstieg“ vorläufig aus seinem Wortschatz verbannt: „Wenn wir in Herbede gewinnen, dann können wir in der Rückrunde noch einmal angreifen. Verlieren wir, ist es absoluter Quatsch weiter darüber zu reden. Dann ist die Saison gelaufen.“ Beim Tabellenführer SV Herbede steigt Sonntag damit das Top-Spiel des letzten Hinrunden-Spieltags der Landesliga 3.

Landesliga 3, 17. Spieltag: Expertentipp von Andreas Tomé (Kapitän VfB Günnigfeld)

Letzte Chance für den TuS Eving

Michael Schlösser
15. Dezember 2006, 14:10 Uhr

Evings Trainer Thoams Biller hat die Vokabel „Aufstieg“ vorläufig aus seinem Wortschatz verbannt: „Wenn wir in Herbede gewinnen, dann können wir in der Rückrunde noch einmal angreifen. Verlieren wir, ist es absoluter Quatsch weiter darüber zu reden. Dann ist die Saison gelaufen.“ Beim Tabellenführer SV Herbede steigt Sonntag damit das Top-Spiel des letzten Hinrunden-Spieltags der Landesliga 3.

Elf Mal in Folge hat Herbede nicht verloren. Diese Serie soll gegen Eving halten. Auch wenn SVH-Trainer Helge Martin das TuS-Potenzial weitaus höher einschätzt als es der Tabellenplatz widerspiegelt. "Sie haben viel Pech gehabt", meint Martin.

Schon am Samstag beginnt der Spieltag mit der Partie Hombrucher SV gegen VfB Günnigfeld. Erinnerungen an die vergangene Saison werden bei Günnigfelds Kapitän Andreas Tomé wach: "Im letzten Jahr haben wir die ersten beiden Partien verloren und mussten dann nach Hombruch und haben dort 4:1 gewonnen." Sein Zusatz: "Damals war Hombruch ein Mitkonkurrent um die Verfolgerplätze. In dieser Spielzeit würde ich von der Überraschungsmannschaft der Liga sprechen."

Zum Nachbarschaftsduell kommt es im Lüner Freibadstadion, wenn die Mannschaft der Stunde, der BV Brambauer, auf Mengede 08/20 trifft. Mit einem weiteren Sieg könnten sich die Lüner als ärgster Verfolger von Tabellenführer Herbede etablieren.

Im Tabellenkeller empfängt TSK Herne den VfB Schwelm. Die Herner haben angekündigt, ihre Mannschaft in der Winterpause personell zu verstärken, um damit noch einmal in der Rückrunde angreifen zu können. Mit einem Sieg wollen die Schwelmer den Tabellenvorletzten weiter auf Abstand halten. "Wir werden hoch konzentriert antreten", kündigt Schwelms Trainer Marc Dülm an. Zur Verstärkung kommt die zweite Mannschaft des VfB mit, deren Spieler die "Erste" am Spielfeldrand lautstark unterstützen wollen.

Den 17. Spieltag tippt Andreas Tomé (Kapitän VfB Günnigfeld):

Autor: Michael Schlösser

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren