Ein Muskelfaserriss könnte Gerald Asamoah vom FC Schalke 04 zum Verhängnis werden. Denn hinter seinem Einsatz am Sonntag beim FSV Mainz 05 steht ein dickes Fragezeichen.

Schalke bangt um Asamoahs Einsatz

18. März 2005, 15:28 Uhr

Ein Muskelfaserriss könnte Gerald Asamoah vom FC Schalke 04 zum Verhängnis werden. Denn hinter seinem Einsatz am Sonntag beim FSV Mainz 05 steht ein dickes Fragezeichen. "Es sieht nicht gut aus", sagt Trainer Rangnick.

Die Meisterschaft geht in ihre entscheidende Phase. Und gerade jetzt muss Tabellenführer Schalke 04 einen seiner momentan wichtigsten Spieler ersetzen, denn Trainer Ralf Rangnik muss in der Auswärtspartie am Sonntag beim Aufsteiger FSV Mainz 05 (17.30 Uhr/live bei Premiere) voraussichtlich auf Gerald Asamoah verzichten. Der Nationalspieler konnte wegen eines Muskelfaserrisses im hinteren rechten Oberschenkel bisher noch nicht mit der Mannschaft trainieren.

"Wir haben noch ein bisschen Hoffnung, dass es mit Gerald klappt, aber zurzeit sieht es nicht so gut aus", sagte Trainer Ralf Rangnick am Freitag. Jungprofi Tim Hoogland fällt in Mainz wegen einer Rippenprellung definitiv aus.

Autor:

Kommentieren