Als Aufsteiger in die Bezirkskliga 9 Westfalen gestartet, sorgte der SVF Herringen 03 direkt in der ersten Saison für Aufsehen. Am Ende Stand Platz fünf zu Buche. Bei einem genauen Blick auf die Tabelle fällt auf, dass nach unten ein großes Polster herausgeschossen wurde, nach oben aber auch noch eine Menge Luft war. „Das wird sich nächste Saison ändern“, ist sich der 1. Vorsitzende Franz-Josef Krych sicher.

Hamm: SVF Herringen 03 schielt in Richtung Landesliga

Krych: "Wir wollen oben mitspielen"

Christian Hertog
19. Juni 2009, 10:00 Uhr

Als Aufsteiger in die Bezirkskliga 9 Westfalen gestartet, sorgte der SVF Herringen 03 direkt in der ersten Saison für Aufsehen. Am Ende Stand Platz fünf zu Buche. Bei einem genauen Blick auf die Tabelle fällt auf, dass nach unten ein großes Polster herausgeschossen wurde, nach oben aber auch noch eine Menge Luft war. „Das wird sich nächste Saison ändern“, ist sich der 1. Vorsitzende Franz-Josef Krych sicher.

Der SVF ist also gewillt, auf eine starke Aufstiegssaison ein zweites erfolgreiches Jahr folgen zu lassen. Laut Krych könne das Ziel also nur lauten solange wie möglich um den Aufstieg mitzuspielen, um am Ende vielleicht sogar das große Ziel Landesliga zu erreichen. Schon in diesem Jahr sei mehr möglich gewesen, so Krych, aber Verletzungspech habe immer wieder verhindert, dass das Team von Trainer Ralf Oberdiek in Bestbesetzung auflaufen konnte.

Nichtsdestotrotz ist man bei den 03ern mit der Saison „sehr zufrieden“ gewesen, zumal man als Aufsteiger nicht unbedingt damit rechnen konnte, die Saison soweit oben abschließen zu können. Dies gibt Anlass, um die hoch gesteckten Ziele des Vereins weiter akribisch zu verfolgen. Man will den gesamten Verein in den nächsten Jahren auf Bezirksligaebene und höher etablieren. Mit dem Aufstieg der Reserve in die Kreisliga A ist in dieser Hinsicht ein weiterer Schritt getan. Diese setzte sich im Entscheidungs-Match gegen den SV Bausenhagen durch und bildet nun einen guten Unterbau für die erste Mannschaft des SVF.

Interessant dürfte das vor allem im Hinblick auf die Kadergröße der Bezirksligatruppe sein. Denn in Rückkehrer Mustafa Akyüz, der vom Bezirksligisten SV Hilbeck kommt, Christian Maschinski (SV Neubeckum) und Sead Jusufi (SpVg Beckum) stehen bereits drei Neuzugänge fest. So wird, laut Krych, "der ein oder andere Kicker auch mal in der Reserve eingesetzt werden." Gespannt darf man vor allem auf Maschinski und Jusufi sein, beide aus der Landesliga kommend. Ersterer soll im defensiven Mittelfeld für Stabilität sorgen, nachdem man mit 57 Gegentoren Schlusslicht in der oberen Tabellenhälfte war. Jusufi hingegen ist als Mittelstürmer eine echte Verstärkung für den Angriff der Rot-Blauen. „Der Trainer ist absolut überzeugt von den beiden“, unterstützt der Vorsitzende Krych diese These.

Bei diesen drei Zugängen wird es aber nicht bleiben. „Zwei bis vier Jungs aus dem Bereich Bezirksliga“ werden laut Krych noch kommen. Und so darf man gespannt sein, inwieweit die verstärkte Truppe des SVF Herringen von Beginn an harmoniert und ob das angestrebte Ziel „Aufstieg 2010“ erreicht wird.

Autor: Christian Hertog

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren