Bundesliga-Profi Mimoun Azaouagh muss erneut am linken Knie operiert werden. Der winterliche Neuzugang von Schalke 04 flog eigens nach Vail, um sich von Spezialist Dr. Steadman behandeln zu lassen.

Saison für Schalker Azaouagh gelaufen

ds
28. Februar 2005, 16:45 Uhr

Bundesliga-Profi Mimoun Azaouagh muss erneut am linken Knie operiert werden. Der winterliche Neuzugang von Schalke 04 flog eigens nach Vail, um sich von Spezialist Dr. Steadman behandeln zu lassen.

Hiobsbotschaft für Mimoun Azaouagh und Schalke 04: Der Neuzugang wird erst in der nächsten Saison für die "Knappen" auflaufen können. Am Mittwoch wird der 22-Jährige, den die Königsblauen in der Winterpause vom Aufsteiger FSV Mainz 05 verpflichteten, vom US-Spezialisten Richard Steadman in Vail/Colorado erneut am linken Knie operiert. Der erste Eingriff im vergangenen November nach einem Innenband- und Meniskusriss brachte nicht den gewünschten Erfolg. Nach der Rehabilitation soll der sechsmalige U21-Nationalspieler zur Vorbereitung auf die Spielzeit 2005/06 wieder ins Training einsteigen.

Die mit Mainz vereinbarte Ablösesumme von angeblich 700.000 Euro hat Schalke aufgrund der schweren Verletzung noch nicht bezahlt. "Wir werden in dieser Woche mit Mainz darüber sprechen", kündigte Manager Rudi Assauer an, der die Summe reduzieren möchte.

Sand wieder fit

Im DFB-Pokalspiel am Dienstag (20.30 Uhr/live im ZDF) gegen Hannover 96 kann Trainer Ralf Rangnick dagegen wieder auf Stürmer Ebbe Sand zurückgreifen. Der Däne, der beim 1:0-Bundesliga-Sieg gegen die Niedersachsen am Sonntag wegen einer Halswirbelverletzung gefehlt hatte, stieg am Montag wieder ins Training ein. Für die zweite Partie innerhalb von drei Tagen gegen den Bundesliga-Zehnten sind bereits 56.000 Karten verkauft. Am Sonntag war die Arena AufSchalke mit 61.524 Zuschauern zum achten Mal in dieser Saison ausverkauft.

Autor: ds

Kommentieren