Die Hammer Spielvereinigung wird die Auflagen des Verbandes im technisch-organisatorischen Bereich bis zum 15. Juni erfüllt haben. „Die geforderten Schilder haben wir schon angebracht, das Sicherheitskonzept ist mit der Polizei auch noch einmal überarbeitet worden“, teilt der Sportliche Leiter Joachim Krug mit.

NRW-Liga: Ballgeflüster vom Donnerstag

Karadag und von der Gathen für RWEs U19

11. Juni 2009, 11:47 Uhr

Die Hammer Spielvereinigung wird die Auflagen des Verbandes im technisch-organisatorischen Bereich bis zum 15. Juni erfüllt haben. „Die geforderten Schilder haben wir schon angebracht, das Sicherheitskonzept ist mit der Polizei auch noch einmal überarbeitet worden“, teilt der Sportliche Leiter Joachim Krug mit.

Ob der Klub die Zäune von 2,00 Meter auf 2,20 Meter erhöhen muss, will die HSV mit dem WFLV noch einmal diskutieren. „Es kann nicht sein, dass Hüls und Dattenfeld ein Jahr lang nichts tun, aber die Lizenz erhalten, bei uns jetzt aber die harte Linie gefahren werden soll“, regt sich Krug auf. „Wir haben einen hohen fünfstelligen Euro-Beitrag investiert, den hätten wir auch gerne für Spieler ausgegeben. Das ist Wettbewerbsverzerrung!“

Hüls: Gran Canaria
Der VfB Hüls hat sich am Mittwoch auf den Weg nach Gran Canaria gemacht. „Boss“ Horst Darmstädter ist mit acht Spielern auf die Kanaren geflogen.

SF Siegen: Tahiri
Hüsni Tahiri hat eine Rolle rückwärts gemacht. Erst wollte der 26-Jährige die Sportfreunde verlassen, jetzt hat bis zum 30. Juni 2010 verlängert.

Gütersloh: Duda
Darius Duda hat seinen Vertrag beim FC Gütersloh bis zum 30. Juni 2010 auch in der Westfalenliga verlängert.
Velbert: Aufstieg
In Velbert wird gefeiert. Nach dem Klassenerhalt der Ersten hat die „Zwote“ von Trainer Tarek Abdel Hamid die direkte Rückkehr in die Bezirksliga geschafft. „Am Ende war es für den Verein eine hervorragende Saison“, lacht „Boss“ Oliver Kuhn.

RWE II: Karadag
Die beiden Essener Youngster Bora Karadag und Kai von der Gathen, die während der Saison ständig zwischen der Regionalliga-Erster, der NRW-Liga-Reserve und den A-Junioren pendelten, werden am Sonntag für die U19 antreten. Grund ist das „Endspiel“ um den Klassenerhalt gegen Rot-Weiss Ahlen. Das Team von Trainer und Jugendkoordinator Andreas Winkler benötigt ein Unentschieden, um die Bundesliga West zu erhalten.

SF Siegen: Reserve
Die Reserve der Sportfreunde bleibt in der Westfalenliga. Coach Theo Brenner bleibt ebenfalls im Amt. „Das ist wichtig, um eine Basis zu haben“, findet Jung.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren