Der in Gleiwitz geborene Ex-Schalker Sebastian Boenisch steht laut polnischen Medienberichten (sport.pl) kurz vor seinem Nationalmannschaftsdebüt. Der 22-jährige Linksverteidiger von Werder Bremen soll für das Testspiel der Polen, am 12. August in Bydgoszcz (Bromberg) gegen Griechenland, nominiert werden.

Polen: Ex-Schalker steht kurz vor Länderspiel-Debüt

Sebastian Boenisch soll für Polen spielen

Krystian Wozniak
10. Juni 2009, 16:09 Uhr

Der in Gleiwitz geborene Ex-Schalker Sebastian Boenisch steht laut polnischen Medienberichten (sport.pl) kurz vor seinem Nationalmannschaftsdebüt. Der 22-jährige Linksverteidiger von Werder Bremen soll für das Testspiel der Polen, am 12. August in Bydgoszcz (Bromberg) gegen Griechenland, nominiert werden.

[imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/005/023-5105_preview.jpeg Tauscht er den deutschen schwarzen Adler gegen den polnischen roten?[/imgbox]
Boenisch hat bisher neun Länderspiele, für die Deutsche U-20 und zehn Spiele für die U-21, bestritten. Der athletische Linksfuß war bereits vor der EM 2008 gewillt, für sein Geburtsland zu spielen, wurde jedoch nicht in den EM-Kader der Weiß-Roten berufen.

Jetzt will Nationaltrainer Leo Beenhakker Boenisch für das Länderspiel gegen die Griechen berufen. Der Bremer hätte gute Chancen auf einen Einsatz, denn die linke Verteidigerposition gilt als Schwachstelle der polnischen Mannschaft.

Zudem wird Leo Beenhakker für den Test gegen die Griechen Ludovic Obraniak vom OSC Lille nominieren, der Franzose hat seit Anfang Juni die polnische Staatsbürgerschaft und soll wie Boenisch sein Debüt für die "Reprezentacja" geben. Der Großvater des Spielmachers war polnischer Herkunft.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren