Der VfB Günnigfeld hat seinen zehnten Neuzugang in trockenen Tüchern. Angreifer Osman Celik kommt vom Liga-Rivalen WSV Bochum.

VfB Günnigfeld: Zehnter Neuzugang heißt Osman Celik

"Er ist ein Wirbelwind im Angriff"

Christian Krumm
07. Juni 2009, 14:27 Uhr

Der VfB Günnigfeld hat seinen zehnten Neuzugang in trockenen Tüchern. Angreifer Osman Celik kommt vom Liga-Rivalen WSV Bochum. "Er ist ein Wirbelwind im Angriff. Wir erhoffen uns von ihm, dass er für unsere Stoßstürmer Räume frei schafft", beschreibt der Sportliche Leiter Marco Ostermann die Verpflichtung.

Schon unter der Woche hatten die Günnigfelder ihren neuen Kader verstärkt. Mike Kazubowski kommt vom Essener Landesligisten ESC Rellinghausen. "Er ist ein Abwehrstratege und soll unsere Defensive stabilisieren", wünscht sich Ostermann, der seine Kaderplanungen abgeschlossen hat. "Wir haben nun 21 Leute im Kader", rechnet "Osti" vor. "Selbst wenn noch ein Bundesligaspieler auf der Matte stehen würde, hätten wir keinen Platz mehr."

Autor: Christian Krumm

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren