Bochum holt gegen Bielefeld nur einen Zähler

05. Februar 2005, 17:42 Uhr

Der VfL Bochum hat am 20. Spieltag der Bundesliga einen Rückschlag im Kampf um den Klassenverbleib erlitten. Die Neururer-Elf kam gegen Arminia Bielefeld nur zu einem 1:1 (1:1)-Remis.

Nach einem erneuten Rückschlag im Abstiegskampf ist bei Bundesligist VfL Bochum die Zukunft von Trainer Peter Neururer ungewisser denn je. Die Westfalen kamen gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und konnten ihren Abstand zum rettenden Ufer nicht entscheidend verringern. Den Bielefeldern half das Remis nach zuvor schon fünf Spielen ohne Sieg dagegen mehr als den Platzherren.

Ausgerechnet der Ex-Bochumer Delron Buckley verhinderte den dritten Heimsieg des VfL. Der Südafrikaner erzielte in der 29. Minute mit seinem elften Saisontor das 1:1, nachdem der Däne Peter Madsen (19.) die Gastgeber per Foulelfmeter in Führung gebracht hatte. Es war Buckleys erster Treffer nach 572 Minuten ohne Torerfolg.

Vor 22.233 Zuschauern war den Bochumern nach dem 0:4 bei Bayer Leverkusen die Nervosität von Beginn an anzumerken. Erst nach einer Viertelstunde kamen die von dem arg kritisierten Neururer extrem offensiv eingestellten Gastgeber besser ins Spiel. Doch Zvjezdan Misimovic köpfte völlig freistehend über das Tor.

Kurze Zeit später half Schiedsrichter Stefan Trautmann (Florstadt) den Bochumern mit einem fragwürdigen Elfmeterpfiff nach einem angeblichen Foul von Daniel Bogusz an Madsen nach. Der Gefoulte ließ sich die Gelegenheit beim Elfmeter nicht entgehen. Doch die Bochumer verpassten es in den folgenden starken zehn Minuten, für die Vorentscheidung zu sorgen. Stattdessen köpfte Buckley nach einer Flanke von Massimilian Porcello wie aus heiterem Himmel den Ausgleich.

Nach der Pause blieben die Bochumer, die in der kommenden Woche beim Revierrivalen Borussia Dortmund antreten müssen, spielbestimmend, konnten sich aber gegen die dichtgestaffelte Bielefelder Deckung kaum gute Chancen herausspielen. Die Arminia, die in der kommenden Woche gegen Bayern München ebenfalls eine schwierige Aufgabe erwartet, verlegte sich bis zum Schluss auf Konter.

Autor:

Kommentieren