Die Russinnen Dinara Safina und Swetlana Kusnezowa stehen sich am Samstag im Finale der French Open gegenüber. Die Weltranglistenerste Safina gewann im Halbfinale 6:3, 6:3 gegen Dominika Cibulkova aus der Slowakei und nimmt ein Jahr nach ihrer Endspiel-Niederlage gegen Ana Ivanovic aus Serbien den nächsten Anlauf auf ihren ersten Grand-Slam-Titel.

French Open: Safina und Kusnezowa im Finale

Der Siegerin winkt über eine Million Euro

sid
04. Juni 2009, 19:07 Uhr

Die Russinnen Dinara Safina und Swetlana Kusnezowa stehen sich am Samstag im Finale der French Open gegenüber. Die Weltranglistenerste Safina gewann im Halbfinale 6:3, 6:3 gegen Dominika Cibulkova aus der Slowakei und nimmt ein Jahr nach ihrer Endspiel-Niederlage gegen Ana Ivanovic aus Serbien den nächsten Anlauf auf ihren ersten Grand-Slam-Titel.

Auch im Finale der Australian Open in diesem Jahr hatte sie gegen Serena Williams (USA) den Kürzeren gezogen. Kusnezowa setzte sich 6:4, 6:7 (5:7), 6:3 gegen Samantha Stosur aus Australien durch. Sie hatte vor drei Jahren im Paris-Finale gegen Justine Henin (Belgien) verloren. 2004 gewann die Weltranglistensiebte bei den US Open ihren ersten und bislang einzigen Titel bei einem Grand Slam.

Safina und Kusnezowa bestreiten das zweite russische Finale in Paris nach dem Duell zwischen Anastassia Myskina und Jelena Dementjewa 2004. Damals gelang Myskina als erster Russin überhaupt der Triumph bei einem der vier großen Turniere. Die Siegerin vom Samstag erhält neben dem Coupe Suzanne Lenglen einen Scheck über 1,06 Millionen Euro.

Autor: sid

Kommentieren