„Er ist einer der vielseitigsten Spieler, die ich in meiner Karriere betreuen durfte“, reibt sich Peter Neururer die Hände.

MSV: Neururer freut sich auf Yankov

"Einer der vielseitigsten Spieler, die ich betreuen durfte“

05. Juni 2009, 12:37 Uhr

„Er ist einer der vielseitigsten Spieler, die ich in meiner Karriere betreuen durfte“, reibt sich Peter Neururer die Hände.

Die Rede ist von Chavdar Yankov. Der Bulgare, der noch bis zum 30. Juni 2011 bei Hannover 96 unter Vertrag steht, ist mit dem MSV so gut wie klar. „Wir sind uns alle einig“, bestätigt Bruno Hübner. „Hannover, wir und Chavdar haben alle Punkte besprochen. Der Vertrag ist zwar noch nicht unterschrieben, aber ich gehe davon aus, dass es noch in dieser, spätestens in der kommenden Woche geschehen wird.“
[imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/000/530-534_preview.jpeg Walter Hellmich ist auf der Suche nach einem neuen Hauptsponsor wahrscheinlich fündig gewoden.[/imgbox]
Der 25-Jährige soll helfen, die Lücke im zentralen Mittelfeld zu schließen, die Cedrick Makiadi hinterlassen hat. Aber Yankov ist extrem verletzungsanfällig. Vor anderthalb Jahren zog er sich einen Meniskusschaden zu und fiel vier Monate aus. Im Januar legte ihn die gleiche Verletzung erneut für ein Vierteljahr auf Eis, bevor er sich kurz nach seinem Comeback einen Mittelfußbruch zugezogen hat. „Er ist nur durch zahlreichen Verletzung aus der Bahn geworfen worden“, gibt Neururer zu. „Aber er wird zurückkommen und ist dann für jeden Erstligisten einen enorme Bereicherung. Denn seine Flexibilität ist unübertroffen.“

Und Neururers Wunsch kommt auch Walter Hellmich gerne nach: „Der Trainer hält viel von ihm, also haben wir einen guten Mann. Ich denke, dass der Transfer in den nächsten Tagen in trockenen Tüchern sein wird.“
[infobox-right]Zur Person
Chavdar Yankov
Geburtsdatum: 29. März 1984
Größe: 1,76
Nationalität: Bulgarien
Fuß: rechts
Position: zentrales Mittelfeld
Länderspiele: 30
Länderspieltore: 1
Bundesligaspiele: 66
Tore: 6
Vorherige Vereine: Slavia Sofia, Hannover 96[/infobox]
Denn Yankov will nach eigenem Bekunden „sehr gerne wieder unter Neururer arbeiten“. Und auch über die Tatsache, dass der MSV endlich Planungssicherheit benötigt, weil sich die Duisburger sonst nach einer Alternative umschauen müssen, ist er sich im Klaren. „Deshalb wird es schnell über die Bühne gehen.“

Der Deal wäre, den Bulgaren auszuleihen, damit er Spielpraxis sammeln kann. Und mit Neuverpflichtung Frank Fahrenhorst hat er dann ja auch direkt noch seinen Kollegen an der Seite. „Das passt perfekt“, zwinkert Hübner.

Und Spielpraxis hat er auch nötig, denn für die Niedersachsen hat er in dieser Spielzeit lediglich acht Erstliga- Partien, einen Pokal-Einsatz und sechs Regionalliga-Auftritte betritten. Dafür wurde er aber vier Mal ins bulgarische Nationalteam berufen. „Trotz seiner langen Ausfallzeit ist er dort kaum wegzudenken“, ist Neururer von seinen Qualitäten mehr als überzeugt.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren