Bezirksliga 7 Niederrhein: 16. Spieltag, Expertentipp von Wilco Geerts (Trainer VfR Warbeyen)

"Borth ist für mich die beste Mannschaft der Liga"

Heiko Gaeb
08. Dezember 2006, 20:31 Uhr

Wenn man auf die Tabelle schaut, dürfte klar sein, wer das Duell TUS Borth gegen VfR Warbeyen für sich entscheidet. Der Gastgeber, derzeit Liga-Primus, ist nach dem ärgerlichen Pokal-Aus (revierkick.de berichtete) darauf bedacht, die Spitzenposition zu verteidigen. Doch auch vom Gast ist einiges zu erwarten. Am letzten Sonntag wurde Fortuna Elten mit 5:0 besiegt.

Verletzungspech verhinderte bei der Mannschaft, die vor drei Jahren noch in der Kreisliga B aktiv war, bisher größere Höhenflüge. Doch der Kader ist stark besetzt, das weiß auch die Konkurrenz und im Winter werden mit Fadel Aykel und Ekmet Eroglu zwei verbandsligaerfahrene Kicker den Kader weiter verstärken.

Und auch an diesem Wochenende kann Wilco Geerts aus dem Vollen schöpfen. "Unser Kader umfasst aktuell 15 Mann. Und es sind alle fit", erklärt der Holländer und betont: "Die Stimmung im Team ist super. Dass wir so schlecht dastehen liegt einzig und allein daran, dass wir ein wirklich großes Verletzungspech hatten."

Womit die vielfach vertetene Meinung, dass die Kicker zwar stark seien, aber keine Einheit bildeten, vom Chef-Coach höchstpersönlich widerlegt zu sein scheint. Die Zahl der nichteinsatzfähigen Akteure war so groß, dass sogar der Trainer seine Tasche packte und Spieler aus der zweiten Mannschaft (Kreisliga C) um Hilfe bat.

Bei der Truppe aus Kleve hängen die Ansprüche hoch. Das Ziel ist ein Platz unter den ersten Fünf, der Aufstieg ist natürlich kein Thema, zumindest nicht in der aktuellen Saison. "Wir erkunden die Liga und werden zur nächsten Spielzeit unsere Schwächen abstellen", verspricht der Warbeyener Coach, der im typisch holländischen 3-4-3 System spielen lässt.

Für Sonntag zeigt man sich bescheiden. Das Hinspiel wurde unglücklich mit 1:2 verloren. Doch anstatt eine Kampfansage an die Truppe von Michael Prigge auszurichten, erklärt Geerts realistisch: "Wir haben kurz vor Schluss das letzte Gegentor gekriegt, ein Remis wäre verdient gewesen." Das ist auch das Ziel für das Wochenende. "Borth ist für mich die beste Mannschaft in der Liga", zollt der 39-Jährige, seit drei Jahren in Warbeyen Übungsleiter und gerade erst mit einer Vertragsverlängerung bis 2008 belohnt, seinem Gegner Respekt.

Fortuna Elten, am letzten Sonntag noch gegen Warbeyen untergegangen, erwartet Schlusslicht SV Veert. "Gegen uns hatten sie keine Chance, doch Veert schlagen sie locker. Die sind für mich ein echter Abstiegskandidat", erklärt der Ex-Kesseler. Sein ehemaliges Team tritt bei BW Dingden an. "Dingden ist die einzige Mannschaft gegen die wir noch nicht gespielt haben. Das Nachholspiel ist aber bald. Die sind aber wohl nach Bort das zweitstärkste Team, dennoch gewinnt Kessel", sagt Geerts voraus.

Mit Rees gegen RSV Praest steht ein Derby an. "Das gibt ein hitziges 2:2", unkt der Niederländer.

Den 16. Spieltag tippt Wilco Geerts (Trainer VfR Warbeyen):

Autor: Heiko Gaeb

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren