Borussia Dortmund muss zum Rückrunden-Auftakt beim VfL Wolfsburg auf Tomas Rosicky verzichten. Der Tscheche laboriert an einem Muskelfaserriss im Oberschenkel.

Rosicky fällt wegen Muskelfaserriss aus

20. Januar 2005, 13:54 Uhr

Borussia Dortmund muss zum Rückrunden-Auftakt beim VfL Wolfsburg auf Tomas Rosicky verzichten. Der Tscheche laboriert an einem Muskelfaserriss im Oberschenkel.

Mittelfeldregisseur Tomas Rosicky wird Borussia Dortmund zum Rückrunden-Start der Bundesliga am Samstag beim VfL Wolfsburg fehlen. Der Tscheche laboriert an einem Muskelfaserriss im Oberschenkel. Angeschlagen ist noch immer der Brasilianer Evanilson (Achillessehnen-Beschwerden).

Noch nicht klar ist, ob Trainer Bert van Marwijk den am Mittwoch von Feyenoord Rotterdam ausgeliehenen Polen Ebo Smolarek von Beginn an zum Einsatz bringen wird. Der 24-Jährige soll Ewerthon ersetzen, der nach einem Syndesmose-Teilabriss zwei Monate ausfallen wird. "Smolarek ist jedoch mehr als eine Notlösung", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc und van Marwijk ergänzte: "Es ist wichtig, dass er multifunktionell ist, also auf mehreren Positionen spielen kann." Zunächst auf der Bank wird Otto Addo sitzen, dem nach der Rückkehr nach der dritten Kreuzbandoperation noch die Kraft für 90 Minuten fehlt.

Autor:

Kommentieren