Der SC Hassel vermeldet für die kommende Saison zwei Neuzugänge. Alexander Kaul und Sören Stauder kommen vom designierten NRW-Liga-Absteiger SV Schermbeck, der für die neue Saison in der fünften Spielklasse bislang keine Lizenz erhalten hat (RS berichtete) an den

SC Hassel: Kaul und Stauder kommen aus Schermbeck

Adade geht nach Wattenscheid

27. Mai 2009, 11:42 Uhr

Der SC Hassel vermeldet für die kommende Saison zwei Neuzugänge. Alexander Kaul und Sören Stauder kommen vom designierten NRW-Liga-Absteiger SV Schermbeck, der für die neue Saison in der fünften Spielklasse bislang keine Lizenz erhalten hat (RS berichtete) an den "Lüttinghof".

Kaul ist in Hassel kein Unbekannter, kickte er doch früher im Gelsenkirchener Norden. Der 36-jährige wird Co-Trainer des neuen SCH-Coaches Michael Dier, soll bei Bedarf aber noch selbst auflaufen.

Der 20-jährige Stauder bringt Bundesliga-Erfahrung mit, kickte er doch als Jugendlicher für den VfL Bochum.

Auf der anderen Seite müssen die Hasseler, die nach dem jüngsten 4:1-Sieg über den SSV Mühlhausen wieder eine kleine Chance auf den Klassenerhalt in der Westfalenliga 2 haben, in Kevin Adade einen weiteren Leistungsträger ziehen lassen. Der 21-jährige Innenverteidiger kam vor der Saison von Vorwärts Kornharpen nach Hassel und hatte zuletzt sogar beim MSV Duisburg ein Probetraining absolviert. Nun heuert Adade aber bei der SG Wattenscheid an.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren