Rund 2500 Fans wollten den Trainingsauftakt des Bundesliga-Zweiten FC Schalke 04 sehen. Mit von der Partie: Stürmerstar Ailton, der pünktlich aus dem Heimaturlaub zurückgekehrt war.

Schalke mit 2500 Fans zum Auftakt - und Ailton

er
05. Januar 2005, 17:04 Uhr

Rund 2500 Fans wollten den Trainingsauftakt des Bundesliga-Zweiten FC Schalke 04 sehen. Mit von der Partie: Stürmerstar Ailton, der pünktlich aus dem Heimaturlaub zurückgekehrt war.

Als letztes Bundesliga-Team hat am heutigen Mittwoch der FC Schalke 04 das Training für die Rückrunde wieder aufgenommen, und die 2500 Fans konnten sogar Torjäger Ailton in Gelsenkirchen begrüßen. Der Torschützenkönig der Vorjahres, der in seiner Zeit bei Werder Bremen häufiger seinen Winterurlaub überzogen hatte, war nach seiner Heirat in Brasilien pünktlich wieder angetreten.

"Ziel bleibt ein internationaler Wettbewerb"

Schalkes neuer Erfolgstrainer Ralf Rangnick, der seine Mannschaft bis auf den zweiten Platz hinter dem punktgleichen Tabellenführer Bayern München geführt hat, versammelte insgesamt 23 Spieler zur ersten Übungseinheit nach der Winterpause. "Unser Ziel bleibt ein internationaler Wettbewerb. Ich habe aber nie gesagt, dass wir nicht Meister werden wollen", so Rangnick.

Mit dabei war auch der lange verletzte Marco van Hoogdalem, der zwischenzeitlich nach Kerkrade ausgeliehen war und mit dessen Genesung nach seiner Lebererkrankung nicht mehr gerechnet wurde. Nationalspieler Gerald Asamoah hatte wegen der Asienreise der DFB-Auswahl einen Tag länger Urlaub bekommen und wird am Donnerstag zur Mannschaft stoßen.

Azaouagh absolviert Reha-Programm

Zugang Mimoun Azaouagh vom FSV Mainz 05 absolviert nach einer Knieoperation (Innenband und Meniskus) zunächst noch ein Reha-Programm. Ebenfalls im Aufbautraining sind Gustavo Varela (Innenbandriss) und Thomas Kläsener (Leistenbeschwerden).

Auf ein Trainingslager in sonnigeren Gefilden in Südeuropa verzichten die Schalker. "Wir haben mit unserem beheizten Trainingsrasen hier optimale Bedingungen", sagt Teammanager Andreas Müller. Am Samstag steht für die Schalker beim Regionalligisten Preußen Münster (15.30 Uhr) das erste Testspiel auf dem Programm.

Autor: er

Kommentieren