Das Kapitel Bayer Leverkusen ist für den schwedischen Nationalverteidiger Teddy Lucic beendet. Der 31-Jährige hat beim Bundesligisten um seine Freigabe gebeten und wechselt zum Erstligisten Hacker BK Göteborg.

Schwede Lucic folgt dem Ruf aus der Heimat

15. Dezember 2004, 13:18 Uhr

Das Kapitel Bayer Leverkusen ist für den schwedischen Nationalverteidiger Teddy Lucic beendet. Der 31-Jährige hat beim Bundesligisten um seine Freigabe gebeten und wechselt zum Erstligisten Hacker BK Göteborg.

Nach nur 18 Monaten kehrt Schwedens Nationalspieler Teddy Lucic Bundesligist Bayer Leverkusen bereits wieder den Rücken. Der 31 Jahre alte Abwehrspieler beendet sein Engagement beim Werksklub und wechselt in seine Heimat zum Erstligisten Hacker BK Göteborg. Laut Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser erhält der 66-malige Internationale die Freigabe aus seinem Vertrag.

Lucic wechselte im Juni 2003 zu Bayer, kam aber über die Rolle eines Reservisten nicht hinaus. Der Schwede bestritt bislang nur elf Bundesligaspiele, in dieser Saison kam er unter Trainer Klaus Augenthaler noch nicht zum Einsatz.

Autor:

Kommentieren