Die ersten Spiele der Rückrunde stehen an. Bereits am Samstag müssen TuRa 88 Duisburg und Adler Osterfeld aus dem Spitzen-Quartett ran. Der Tabellenführer aus Duisburg erwartet mit Arminia Klosterhardt die stärkste Auswärtstruppe der Liga. „Also klar, dass wir der Favorit sind. Unsere Stärke in der Fremde sollte sich bis TuRa rumgesprochen haben“, bilanziert Achim Meyer, der Arminen-Coach, augenzwinkernd.

Landesliga 3 NR: 16. Spieltag: Expertentipp von Siegfried Sonntag (Trainer GSV Moers)

"Der Favorit sind wir"

Andreas Gellert
08. Dezember 2006, 12:47 Uhr

Die ersten Spiele der Rückrunde stehen an. Bereits am Samstag müssen TuRa 88 Duisburg und Adler Osterfeld aus dem Spitzen-Quartett ran. Der Tabellenführer aus Duisburg erwartet mit Arminia Klosterhardt die stärkste Auswärtstruppe der Liga. „Also klar, dass wir der Favorit sind. Unsere Stärke in der Fremde sollte sich bis TuRa rumgesprochen haben“, bilanziert Achim Meyer, der Arminen-Coach, augenzwinkernd.

Da hat Ralf Kessen, der 88-Coach aber etwas dagegen: „Wir werden und müssen ans Maximum gehen. In den letzten Matches hat mir der Biss und die Kaltschnäuzigkeit gefehlt. Da ist unsere ganze Stärke gefragt. Denn wenn der Spieltag für uns ganz schlecht läuft, dann hocken wir nachher auf Rang vier.“

Schlitzohr Günter Schlipper, seines Zeichens Trainer der Adler aus Osterfeld, muss beim DSV 1900 bestehen, die am letzten Wochenende den GSV Moers mit 3:1 besiegten. „Das nächste Top-Team kommt mir ganz recht, denn so können wir die Konzentration hochhalten. Wenn da ein "Leichter" angereist wäre, hätte ich meine Jungs wieder zusätzlich kitzeln und reizen müssen, damit sie 100 Prozent geben – bei Osterfeld ist die Spannung von selbst vorhanden“, gibt Jörg Kessen zu Protokoll.

Schlipper will auf jeden Fall siegen: „Wir haben bisher eine super Saison gespielt und mehr erreicht, als wir wollten. Und das wollen wir uns jetzt auch nicht in Duisburg kaputtmachen lassen. Vier Punkte aus den letzten beiden Partien vor der Winterpause ist mein Ziel, um den Kontakt zur Tabellenspitze zu halten.“

Am Sonntag müssen der 1. FC Kleve II, die sich ja kürzlich beim Tabellenletzten mit einem Zähler zufrieden geben mussten, beim TuB Bocholt antreten und der GSV Moers agiert daheim gegen Galatasaray Mülheim. „Nach der ersten Heimniederlage gegen 1900, soll es auch dabei bleiben. Wir wollen den Gala-Dreier am Sonntag und bis zur Winterpause insgesamt vier Punkte einfahren“, gibt sich Sonntag kämpferisch.
Den 16. Spieltag tippt "Siggi" Sonntag (Trainer GSV 1910 Moers):

Autor: Andreas Gellert

Mehr zum Thema

Kommentieren