Die nächtliche Zechtour von Kapitän Ledley King vom englischen Erstligisten Tottenham Hotspur wird offenbar Folgen haben. Teammanager Harry Redknapp will ein Alkoholverbot für seine Profis verhängen.

Redknapp will Alkoholverbot für "Spurs"

"Man sollte keinen Diesel in einen Ferrari kippen"

sid
12. Mai 2009, 15:50 Uhr

Die nächtliche Zechtour von Kapitän Ledley King vom englischen Erstligisten Tottenham Hotspur wird offenbar Folgen haben. Teammanager Harry Redknapp will ein Alkoholverbot für seine Profis verhängen.

"Es gibt in der neuen Saison strenge Regeln. Fußballer sollten nicht trinken. Man sollte keinen Diesel in einen Ferrari kippen. Ich weiß, das ist hart, aber sie verdienen viel Geld und sollten Vorbilder für die Kinder sein", sagte der Coach.

Der englische Nationalspieler King war in der Nacht zum Sonntag wegen des Verdachts der Körperverletzung festgenommen worden. Der 28 Jahre alte Kapitän der Spurs war außerhalb eines Nachtklubs in Soho in Gewahrsam genommen worden, nachdem es zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen war. Gegen Zahlung einer Kaution wurde der 19-malige Internationale, der angezeigt worden war, wieder auf freien Fuß gesetzt.

Autor: sid

Kommentieren