Ewerthon wehrt sich gegen Kritik

26. November 2004, 16:56 Uhr

Stürmer Ewerthon will sich bei Borussia Dortmund nicht als Buhmann hinstellen lassen. "Ich werde es diesen falschen Kritikern mit Leistung zeigen", meint der Brasilianer, der auch einen Wechsel nicht mehr ausschließt.

Borussia Dortmund kommt einfach nicht zur Ruhe. Nun sorgt der Brasilianer Ewerthon beim Bundesligisten für Unruhe, da er scheinbar seinen Abgang vorbereitet. "Mein Vertrag läuft bis 2006. Ich habe Dortmund hohe Forderungen gestellt. Wenn sie die nicht erfüllen können, bin ich sofort weg - beim nächsten Angebot", sagte der 23-Jährige in einem BZ-Interview. Ewerthon war zuletzt wegen schwacher Leistungen in die Kritik geraten.

"Ich gebe zu: Ich habe seit ein, zwei Spielen ein Formtief", sagte der Stürmer: "Aber ich lasse mich nicht für alles als Buhmann hinstellen. Ich werde es diesen falschen Kritikern mit Leistung zeigen." Nach sechs Treffern zu Saisonbeginn wartet Ewerthon seit 290 Minuten auf einen Torerfolg.

Ob der Brasilianer im Punktspiel am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) beim Titelverteidiger Werder Bremen aufläuft, ließ BVB-Trainer Bert van Marwijk noch offen: "Das wird man am Samstag sehen." Der Tscheche Jan Koller ist nach seiner Sperre wieder zurück, der 19-jährige Sahr Senesie bot zuletzt starke Leistungen.

Autor:

Kommentieren