Entwarnung bei Sand und Bordon

bb
26. November 2004, 16:58 Uhr

Bundesligist Schalke 04 kann im kommenden Punktspiel am Sonntag gegen Arminia Bielefeld möglicherweise wieder auf die im UEFA-Cup-Spiel gegen Budapest verletzt ausgewechselten Marcelo Bordon und Ebbe Sand zurückgreifen.

Aufatmen im Lager von Bundesligist Schalke 04: Der aktuelle Tabellendritte kann im Meisterschaftsspiel am Sonntag gegen Arminia Bielefeld vielleicht doch auf Einsätze von Abwehrchef Marcelo Bordon und Stürmer Ebbe Sand hoffen. Das Duo war in der UEFA-Cup-Partie am Donnerstag gegen Ferencvaros Budapest (2:0) angeschlagen ausgewechselt worden. Bordon klagt über Rücken- und Fußprobleme, eine Kernspintomographie ergab aber keinen Befund. Bei Sand, der einen Schlag auf den linken Oberarm erhalten hatte, wurde kein Bruch festgestellt.

Kaum Hoffnung auf Kläsener-Einsatz

Eher unwahrscheinlich ist dagegen der Einsatz von Verteidiger Thomas Kläsener, der ebenfalls gegen Budapest eine Schambeinverletzung erlitt. Noch nicht zur Verfügung stehen Trainer Ralf Rangnick die Rekonvaleszenten Niels Oude Kamphuis (Faserriss im Gesäßmuskel) und Fabian Lamotte (Kapsel- und Bänderriss im Sprunggelenk), die wahrscheinlich am Montag wieder ins Training einsteigen. Vermutlich bis zur Winterpause fallen die beiden Uruguayer Gustavo Varela (Innenbandanriss im Knie) und Dario Rodriguez (Muskelfaserriss im Oberschenkel) aus.

Autor: bb

Kommentieren