Red-Bull-Teamchef Christian Horner hat einen Wechsel des von Mercedes und Ferrari umworbenen Shootingstars Sebastian Vettel ausgeschlossen.

Red-Bull-Teamchef schließt Vettel-Wechsel aus

Horner: "Warum sollte er wechseln?"

sid
26. April 2009, 11:15 Uhr

Red-Bull-Teamchef Christian Horner hat einen Wechsel des von Mercedes und Ferrari umworbenen Shootingstars Sebastian Vettel ausgeschlossen. "Er sitzt in einem Auto und ist in einem Team, das Leistung zeigt. Warum sollte er wechseln? Wo sollte er hin?", sagte Horner beim Großen Preis von Bahrain. Vettel sei in einem Team, bei dem momentan alles zusammenkomme und bei dem die Arbeit der vergangenen Jahre endlich Früchte trage.

Zuvor hatte bereits Red-Bull-Besitzer Dietrich Mateschitz Vettel für "unverkäuflich" erklärt. Der 21-jährige Heppenheimer besitzt bei Red Bull einen bis Ende 2010 laufenden Vertrag, mit dem er geschätzte 3,5 Millionen Euro verdient.

Zuletzt hatte Mercedes-Sportchef Norbert Haug, der Vettel bereits im Winter verpflichten wollte, Interesse an dem Supertalent geäußert: "Er ist einer der besten Fahrer, vielleicht kreuzen sich unsere Wege. Wir sind Weltmeister, er will es werden."

Auch bei Ferrari steht Vettel auf der Liste, spätestens wenn Ende 2010 die Verträge von Kimi Räikkönen (Finnland) und Felipe Massa (Brasilien) auslaufen. Vettel telefoniert häufig mit dem siebenmaligen Weltmeister Michael Schumacher, der Berater bei den Roten ist. Schumacher hatte seinen deutschen Nachfolger zuletzt gelobt: "Da macht es Spaß zuzuschauen. Er fährt berechtigt um die Weltmeisterschaft mit."

Autor: sid

Kommentieren