Er war so was wie der tragische Held. Bereits vor dem Anpfiff forderte ein Plakat in der Südkurve:

Dortmund: Dede vom Stammplatz so weit entfernt wie BVB vom Titel

og
04. Oktober 2004, 12:24 Uhr

Er war so was wie der tragische Held. Bereits vor dem Anpfiff forderte ein Plakat in der Südkurve: "Stammplatz für Dede." Bert van Marwijk hatte sich aber schon vorher für die Rückkehr des Brasilianers ins Team entschieden.

Er war so was wie der tragische Held. Bereits vor dem Anpfiff forderte ein Plakat in der Südkurve: "Stammplatz für Dede." Bert van Marwijk hatte sich aber schon vorher für die Rückkehr des Brasilianers ins Team entschieden. "Klar, in der zentralen Position fühle ich mich nicht so wohl, doch das ist nicht entscheidend. Ich will alles tun, um wieder in die erste Mannschaft zu kommen", stellte sich der 26-Jährige zwar verbal in den Dienst des Teams, aber das war mit ihm nicht hundertprozentig zufrieden. So mokierte Tomas Rosicky ganz offen: "Dede musste die zwei Tore machen, das waren einhundertprozentige Chancen." Die gleiche Kritik hatte zuvor van Marwijk verlauten lassen. Gelten lassen wollte sie der Mann vom Zuckerhut aber nicht. "Natürlich wollte ich das 1:0 machen. Gerade in der jetzigen Situation hätte mir ein Treffer enorm gut getan. Aber es wäre sicherlich falsch, dass jetzt als den Grund für das Remis anzuführen."
Sein sprachlicher Konter: "Erstens verliert und gewinnt das ganze Team, zweitens haben wir nach dem Wechsel nicht gut gespielt. Dieses Ergebnis ist eindeutig eine Enttäuschung für uns." Was auch er nicht verstand, warum fehlte ausgerechnet nach dem 2:2 mit dem Pausenpfiff nach dem Wechsel der nötige Biss. "Körperlich sind wir fit, trotzdem haben wir uns in dieser Phase keine Chance erarbeitet."
Ausgerechnet mit dem Remis-Fluch geht es nun in zwei Wochen zum VfB Stuttgart zu Matthias Sammer. Das vermeintliche Erfolgsrezept von Dede: "Irgendwie muss jetzt einmal Schluss sein mit Schönspielerei, auch wenn das gegen Nürnberg nicht der Fall war. Wir müssen gewinnen, egal wie." Seine einfache Losung: "Du kannst 34 Mal in der Saison prächtige Leistungen abliefern, wenn aber nur ein Remis herausspringt, dann steigst Du ab. Auf der anderen Seite kannst Du genau so oft schlecht spielen, gewinnst und bist am Ende deutscher Meister."
Davon ist der BVB aber in der jetzigen Saisonphase genau so weit entfernt, wie Dede von einem Stammplatz. Die Miene von van Marwijk, als er die vergebenen Torchancen des Brasilianers als Schlüsselszenen auflistete, sprach Bände.

Autor: og

Kommentieren