Nach dem 4:0-Kantersieg beim ärgsten Verfolger SW Wattenscheid 08 hat Teutonia SuS Waltrop nun schon ein ordentliches Polster.

LL WF3: Expertentipp von Michael Breuer (Teut. SuS Waltrop)

"Fünf Punkte Vorsprung sind gefährlich"

Christian Krumm
24. April 2009, 11:59 Uhr

Nach dem 4:0-Kantersieg beim ärgsten Verfolger SW Wattenscheid 08 hat Teutonia SuS Waltrop nun schon ein ordentliches Polster. "Einige sind sehr euphorisch, aber fünf Punkte Vorsprung sind auch ein wenig gefährlich“, will sich Kapitän Michael Breuer noch nicht zum Aufstieg gratulieren lassen.

„Das Problem ist, dass wir noch ganz schwere Spiele zuhause zu absolvieren haben. Der VfB Günnigfeld und TuS Eving-Lindenhorst sind noch bei uns zu Gast.“ Sein Zusatz: „Auf der anderen Seite ist das auch ein Vorteil, denn so nehmen wir unser Restprogramm nicht auf die leichte Schulter.“

An diesem Wochenende haben Breuer und Co. spielfrei. "Es ist ganz gut, dass wir mal die Knochen hoch legen können", betont der Offensivakteur. "Aber danach greifen wir gegen Heven wieder voll an." Zuvor tippt Breuer für RS den 28. Spieltag.

Autor: Christian Krumm

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren