SV Herberns Trainer Ralf Dreier glaubt, dass, sollte am Sonntag im Verfolgerduell gegen die SpVgg Holzwickede nicht gewonnen werden, „wohl der Meisterschaftszug abgefahren ist.“ Da aber genau dasselbe für die Gäste gilt, geht der Herberner Linienchef von „einem offenem Schlagabtausch aus“.

BL 8 WF: Expertentipp von Ralf Dreier (Trainer SV Herbern)

Verfolgerduell verspricht Offensivfußball

23. April 2009, 17:44 Uhr

SV Herberns Trainer Ralf Dreier glaubt, dass, sollte am Sonntag im Verfolgerduell gegen die SpVgg Holzwickede nicht gewonnen werden, „wohl der Meisterschaftszug abgefahren ist.“ Da aber genau dasselbe für die Gäste gilt, geht der Herberner Linienchef von „einem offenem Schlagabtausch aus“.

Allerdings muss Dreier bei dem Versuch die letzte Meisterschaftschance beim Schopfe zu fassen, weiterhin auf die Langzeitverletzten Tim Schütte (Knie) und Simeon Uhlenbrock (Außenbandriss) verzichten.

Die vergangene Woche ebenfalls ausgefallenen Manndecker Rocco Wenzel und Benedikt Winkelmann können hingegen wohl am Sonntag wieder ins Spielgeschehen eingreifen.

Den Spieltag tippt Ralf Dreier (Trainer SV Herbern)

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren