Es ist vollbracht! Mit einem 24:20 (14:10)-Erfolg gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen hat die HSG Düsseldorf bereits fünf Spieltage vor Saisonschluss die Rückkehr in die Bundesliga gemeistert.

HSG Düsseldorf: Vierter Aufstieg ist unter Dach und Fach

Wernickes Traum wird wahr

23. April 2009, 16:00 Uhr

Es ist vollbracht! Mit einem 24:20 (14:10)-Erfolg gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen hat die HSG Düsseldorf bereits fünf Spieltage vor Saisonschluss die Rückkehr in die Bundesliga gemeistert.

Es ist bereits der vierte Aufstieg nach 1984, 1991 und 2004. "Der Druck war unglaublich groß. Jetzt sind die Freude und Erleichterung riesig", erklärte HSG-Trainer Georgi Sviridenko.

Dass die Luft angesichts der frühen Entscheidung schon raus sein könnte, glaubt der zum 30. Juni scheidende Coach aber nicht: "Wir werden mit Spaß an die restlichen Spiele gehen."
Den hatte vor allem Marcel Wernicke. Der Leistungsträger scheiterte mit Dormagen und Düsseldorf drei Mal knapp am Sprung ins Oberhaus. "Es ist unbeschreiblich, dass ich es endlich geschafft habe. Das macht die Sache umso schöner. Die erste Liga war schon immer mein Traum", lächelte der Blondschopf.

Exakt ein Jahr, zehn Monate und 17 Tage nach dem Abstieg aus dem Oberhaus machten die Landeshauptstädter die Rückkehr ins Oberhaus perfekt. "Wir haben das umgesetzt, was ich mir damals auf der Bank vorgenommen habe. Es macht mich sehr stolz, dass wir es endlich geschafft haben", bemerkte Manager Frank Flatten. Wohl wissend, dass jetzt vor allem auf ihn arbeitsreiche Tage zukommen. Schließlich gilt es, eine schlagkräftige Truppe zu formieren – damit man nicht bald schon den fünften Aufstieg anpeilen muss...

Autor:

Kommentieren