Der Bundesligist FC Schalke hat sich nach drei Niederlagen aus vier Pflichtspielen vom Trainer Jupp Heynckes getrennt. Das berichten die Bild-Zeitung und die Münchner Abendzeitung.

Schalke trennt sich von "Don Jupp"

dit
15. September 2004, 12:21 Uhr

Der Bundesligist FC Schalke hat sich nach drei Niederlagen aus vier Pflichtspielen vom Trainer Jupp Heynckes getrennt. Das berichten die Bild-Zeitung und die Münchner Abendzeitung.

Jupp Heynckes ist der erste entlassene Trainer der laufenden Bundesliga-Saison. Der FC Schalke hat sich am Mittwoch nach drei Niederlagen aus vier Spielen von seinem Trainer getrennt. Das berichtet die Bild-Zeitung. "Manager Rudi Assauer hat mir am Mittwochvormittag erklärt, dass es in der Mannschaft Vorbehalte gegen meine Arbeitsweise gebe", sagte Heynckes der Abendzeitung.

Die Übungseinheit leiteten bereits Co-Trainer Eddy Achterberg und Torwarttrainer Oliver Reck. Nach dem schlechtesten Saisonstart nach elf Jahren zog Manager Rudi Assauer einen Tag vor dem UEFA-Pokalspiel gegen Liepajas Metalurgs die Reißleine. Der 59-Jährige wird am Donnerstag (18.15 Uhr/live im ZDF) gegen den lettischen Vertreter nicht mehr auf der Trainerbank sitzen. Heynckes war seit dem 25. Juni 2003 im Amt.

Autor: dit

Kommentieren