Bundestrainer Jürgen Klinsmann ist von Peter Neururer kritisiert worden:

Neururer kritisiert Bundestrainer Klinsmann

12. September 2004, 14:30 Uhr

Bundestrainer Jürgen Klinsmann ist von Peter Neururer kritisiert worden: "Er soll nach den Länderspielen nicht gleich nach Los Angeles zurückfliegen", meinte der Coach des Bundesligisten VfL Bochum im DSF.

Im DSF hat Peter Neururer den neuen Bundestrainer Jürgen Klinsmann attackiert. "Er soll nach den Länderspielen nicht gleich nach Los Angeles zurückfliegen", meinte der Trainer des Bundesligisten VfL Bochum: "Er soll vor Ort bleiben und sich Spiele anschauen und über die Bundesliga informieren." Der 40-Jährige war nach dem 1:1 gegen Brasilien am vergangenen Mittwoch in seine Wahlheimat Kalifornien zurückgekehrt.

VfL-Coach lobt Zusammenarbeit mit Völler

Im Vergleich mit seinen Vorgängern Rudi Völler und Michael Skibbe schneide Klinsmann in punkto Kooperation mit den Bundesliga-Klubs bislang schlecht ab. "Die Zusammenarbeit mit Völler und Skibbe war hervorragend", sagte Neururer: "Mit Klinsmann ist sie noch nicht eingetreten. Ich hoffe, dass sie bald kommt."

Nach Meinung des VfL-Coaches werde die Arbeit der Klinsmann-Vorgänger nicht genügend gewürdigt. "Mit der Darstellung die im Augenblick in Bezug auf das neue Gespann abläuft, finde ich, schmeißt man eine ganze Menge Dreck auf Völler und Skibbe. Das haben beide nicht verdient."

Autor:

Kommentieren