Lediglich sieben Punkte konnte Rot-Weiß Lennestadt-Grevenbrück bisher in dieser Saison einfahren. Folgerichtig liegen die Rot-Weißen abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz der Landesliga 2 Westfalen. Dass man keinen Kanonenfutter ist, hat die Mannschaft in den letzten Partien bewiesen, in denen sich das Team achtbar aus der Affäre zog.

LL 2 WF: Expertentipp von David Henkel (Fußballobmann RW Lennestadt-Grevenbrück)

Schlusslicht testet bereits für die neue Saison

Dominic Ritterbach
17. April 2009, 14:10 Uhr

Lediglich sieben Punkte konnte Rot-Weiß Lennestadt-Grevenbrück bisher in dieser Saison einfahren. Folgerichtig liegen die Rot-Weißen abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz der Landesliga 2 Westfalen. Dass man keinen Kanonenfutter ist, hat die Mannschaft in den letzten Partien bewiesen, in denen sich das Team achtbar aus der Affäre zog.

„Wir wollen uns vernünftig verabschieden und präsentieren und sehen die letzten Partien als Vorbereitung für die kommende Saison. Wir testen derzeit mehrere Dinge und führen einige A-Jugendliche an die erste Mannschaft ran“, sagt Fußballobmann David Henkel zu den Zielen der verbleibenden Saison.

Autor: Dominic Ritterbach

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren