Das Frauenfußball-Länderspiel gegen Deutschland in Frankfurt/Main am 22. April (18.15 Uhr/live im ZDF) ist auch für die brasilianische Weltfußballerin Marta eine besondere Angelegenheit.

Frauenfußball: Marta freut sich auf Rekordkulisse in Frankfurt

"Uns wird eine fantastische Stimmung erwarten"

sid
16. April 2009, 17:24 Uhr

Das Frauenfußball-Länderspiel gegen Deutschland in Frankfurt/Main am 22. April (18.15 Uhr/live im ZDF) ist auch für die brasilianische Weltfußballerin Marta eine besondere Angelegenheit. "Ich freue mich sehr auf das Spiel gegen Deutschland und die tolle Kulisse. Uns wird ganz sicher eine fantastische Stimmung im Stadion erwarten", sagte die Spielgestalterin dem Internetportal dfb.de.

36.000 Karten sind für die Neuauflage des WM-Finales von 2007 bereits verkauft, was einen neuen Europarekord im Frauenfußball bedeutet. Die bisherige Bestmarke wurde beim Eröffnungsspiel der EM 2005 zwischen England und Finnland, das 29.092 Zuschauer in Manchester verfolgten, aufgestellt.

"Für mich gilt das Spiel als ein Klassiker, den wir unbedingt gewinnen wollen, weil ein Sieg über Deutschland immer etwas ganz Besonderes ist. Ich habe viel Respekt vor dem deutschen Team und den deutschen Fans, und wünsche mir, dass dieses Spiel ein WM-Appetizer wird, denn ich möchte auch 2011 beim WM-Endspiel in Frankfurt dabei sein", sagte die 23-Jährige.

Vor dem erneuten Duell mit DFB-Torhüterin Nadine Angerer hat die Spielführerin der Brasilianerinnen indes keine Angst: "Wenn es zu einer Elfmetersituation kommt, werde ich hoffentlich mehr Glück als im WM-Endspiel 2007 haben." Die Frankfurterin hatte im Finale der Frauen-WM in Shanghai einen Strafstoß von Marta pariert, am Ende gelang der DFB-Auswahl mit einem 2:0-Sieg die Titelverteidigung.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren