Dank eines Last-Minute-Treffers von Momo Diabang feierte der VfL Bochum einen 2:1-Erfolg bei Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld. Die Truppe von Uwe Rapolder bleibt damit weiter ohne Sieg.

Bochum entführt drei Punkte aus Bielefeld

28. August 2004, 17:39 Uhr

Dank eines Last-Minute-Treffers von Momo Diabang feierte der VfL Bochum einen 2:1-Erfolg bei Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld. Die Truppe von Uwe Rapolder bleibt damit weiter ohne Sieg.

Die Bielefelder Alm bleibt für den VfL Bochum ein gutes Pflaster. Durch ein 2:1 (1:0) bei Aufsteiger Arminia Bielefeld feierte der UEFA-Cup-Teilnehmer nach zwei Unentschieden zum Saisonauftakt den ersten Sieg. Für den VfL war es zugleich in den letzten fünf Gastspielen in Bielefeld der vierte Erfolg. Bittere Pille für den VfL war lediglich die Gelb-Rote Karte für Christoph Preuß (62.).

Dabei erlebten die Bochumer in der Schlussphase ein Wechselbad der Gefühle. Erst markierte Delron Buckley, der neun Jahre für den VfL gespielt hatte, den Ausgleich für Bielefeld (87.). Dann machte Momo Diabang in der Nachspielzeit doch noch den Sieg für die Mannschaft von Trainer Peter Neururer perfekt. Zuvor hatte Mittelfeldspieler Tomasz Zdebel in der 31. Minute mit einer direkt verwandelten Ecke die erstmalige Führung der Gäste erzielt.

Vor 18.567 Zuschauern waren die Gastgeber von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und zeigten großen läuferischen Einsatz. Die Gäste aus Westfalen kamen dadurch kaum zur Entfaltung. Dennoch ergaben sich trotz der Überlegenheit der Bielefelder nur wenige Möglichkeiten, die größten vergaben die einzige Sturmspitze Marco Küntzel und Buckley, die jeweils das Tor der Gäste knapp verpassten.

Wie eine kalte Dusche wirkte dann das 0:1 durch Zdebel, was im Prinzip in der ersten Hälfte die einzige Offensivaktion der Bochumer bleiben sollte. Im zweiten Durchgang bemühte sich die Arminia um den Ausgleich, konnte aber trotz der Hereinnahme der beiden Stürmer Fatmir Vata und Marijo Maric kaum Möglichkeiten herausspielen. Daran änderte auch die numerische Überlegenheit nach dem Feldverweis für Preuß nichts, bis auf das glückliche Tor durch Buckley. Doch Diabang sorgte im Gegenzug für den Bochumer Sieg.

Autor:

Kommentieren