Zweitligist FSV Frankfurt hat seinen tschechischen Mittelfeldspieler Radek Spilacek mit sofortiger Wirkung freigestellt.

FSV-Teamchef Oral wirft Spilacek raus

Freistellung ohne Angabe von Gründen

sid
12. April 2009, 17:26 Uhr

Zweitligist FSV Frankfurt hat seinen tschechischen Mittelfeldspieler Radek Spilacek mit sofortiger Wirkung freigestellt.

"Ich habe dem Spieler mitgeteilt, dass ich mit ihm nicht mehr plane", sagte FSV-Teamchef Thomas Oral. Gründe wurden nicht genannt. Spilaceks Vertrag in Frankfurt läuft zum Saisonende aus.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren