Der Deutsche Meister Werder Bremen ist mit einem 1:0-Erfolg gegen den FC Schalke 04 in die 42. Bundesliga-Saison gestartet.

Knapper Werder-Sieg zum Auftakt gegen Schalke

06. August 2004, 23:31 Uhr

Der Deutsche Meister Werder Bremen ist mit einem 1:0-Erfolg gegen den FC Schalke 04 in die 42. Bundesliga-Saison gestartet. "Joker" Nelson Valdez erzielte sechs Minuten vor Schluss den entscheidenden Treffer.

"Joker" Nelson Valdez hat Titelverteidiger Werder Bremen bei der "Late Night Show" zum Bundesliga-Auftakt ein Happy End beschert. Der eingewechselte Paraguayer erzielte in der 83. Minute den Siegtreffer zum 1:0 (0:0)-Erfolg im Schlagerspiel gegen Schalke 04, das wegen eines Stromausfalls mit 66 Minuten Verspätung begonnen hatte.

Vier Minuten vor dem geplanten Spielbeginn gingen in der Bremer Arena im wahrsten Sinne des Wortes die Lichter aus. Bei Erdarbeiten in der Nähe des Stadions hatte ein Bagger ein Stromkabel durchtrennt und damit das Weserstadion schwer in Mitleidenschaft gezogen. Nur das Flutlicht brannte fast durchgehend, doch ansonsten sprangen nur die Notstromaggregate an. Mehr als eine Stunde lang wurde gewartet, gebangt und diskutiert, dann durfte Schiedsrichter Stefan Trautmann aus Florstadt die Partie anpfeifen.

"Wir hatten die Situation immer im Griff. Die Zuschauer haben sich vorbildlich und diszipliniert verhalten. Dennoch haben wir zeitweise an eine Absage gedacht", sagte Wilfried Straub, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung. Auch ein Polizeisprecher bestätigte: "Die Sicherheit des Publikums war zu keiner Zeit gefährdet. Aus unserer Sicht durfte das Spiel beginnen."

Probleme hatten naturgemäß die übertragenden TV-Sender ARD und Premiere, die mehr als eine halbe Stunde lang nur eine einzige Kamera einsetzen konnten. Die beiden Kommentatoren mussten das Spiel jeweils über eine Telefonleitung begleiten.

Während der über einstündigen Zwangspause hatten sich beide Teams auf dem Rasen warm gehalten, dennoch kamen die Akteure erst in der zweiten Halbzeit so richtig auf Betriebstemperatur. Der mit Spannung erwartete erste Auftritt des Ex-Bremers Ailton für seinen neuen Arbeitgeber im Weserstadion verlief unspektakulär. Der Brasilianer war vor 42.109 Zuschauern bemüht, konnte seinem Bewacher Valerien Ismael jedoch nur ein einziges Mal entwischen, ohne daraus Kapital zu schlagen. Auch Bremens Neuzugang Miroslav Klose konnte die Fans der Hanseaten noch nicht zufriedenstellen, der Nationalspieler wurde in der 73. Minute durch Valdez ersetzt.

Nur drei Minuten nach seiner Einwechselung hatte der Südamerikaner zum ersten Mal die Chance zum Siegtor, sein Kopfball strich jedoch knapp über das Schalker Gehäuse. Die beste Schalker Gelegenheit entsprang einem Missverständnis in der Bremer Hintermannschaft, wobei Frank Fahrenhorst seinen Teamkollegen Ismael anschoss, der Ball jedoch knapp am Pfosten vorbeitrudelte.

Der neue Bundestrainer Jürgen Klinsmann, Teamchef Oliver Bierhoff und Europameister-Coach Otto Rehagel sahen insgesamt eine nur durchschnittliche Partie.

Autor:

Kommentieren