Die Personalvorbereitungen auf die kommende Spielzeit laufen beim Frauen-Bundesligisten SG Schönebeck auf Hochtouren. Als nächste Kandidatin wurde jetzt Inga Jürgen vom Nachbarn FCR Duisburg nach Essen gelockt. In Duisburg agierte die 21-Jährige in der Zweitvertretung. Ralf Agolli, Coach der SGS:

SG Schönebeck: Personalzusammenstellung läuft

Inga Jürgen vom FCR verpflichtet

Oliver Gerulat
08. April 2009, 08:27 Uhr

Die Personalvorbereitungen auf die kommende Spielzeit laufen beim Frauen-Bundesligisten SG Schönebeck auf Hochtouren. Als nächste Kandidatin wurde jetzt Inga Jürgen vom Nachbarn FCR Duisburg nach Essen gelockt. In Duisburg agierte die 21-Jährige in der Zweitvertretung. Ralf Agolli, Coach der SGS: "Schön, dass die Verpflichtung einer solchen Defensivallrounderin geklappt hat."

Die Studentin unterschrieb einen Zweijahresvertrag. „Ich freue mich auf die neue Saison in Schönebeck und werde alles daran setzen, zur ersten Elf zu gehören", kündigt Jürgen an. Detlef Loeschin, Teamkoordinator bei der SGS: „Inga gehört beim FCR zu den Führungsspielerinnen. Sie hat uns beim Probetraining schnell überzeugt und wird sich auch in der Bundesliga durchsetzen. Wir freuen uns auf ihre Auftritte im Trikot der SGS.“

Vor dem FCR war die 1,72-Meter-Frau für TuSpo Huckingen aktiv.
Als Lieblingsfußballer nennt Jürgen, die seit 2000 beim FCR war, den Nationalspieler Christoph Metzelder, als Hobbys Snowboarden oder lesen, als Stärken Offenheit, Hilfsbereitschaft, Pünktlichkeit, als Schwächen Ungeduld und Sturheit. Man könnte auch Beharrlichkeit sagen, mit der sie dann die nächste Spielzeit angehen will.

Agolli: "Ich bin mir sicher, Inga wird den Konkurrenzdruck erhöhen." Die schönsten Fußballmomente waren für Jürgen bislang der Gothia Cup in Schweden sowie der Aufstieg in die 2. Bundesliga mit dem FCR. Ihren nächsten Entwicklungsschritt vollzieht sie jetzt.

Autor: Oliver Gerulat

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren