Abwehrchef Lucio wird Rekordmeister Bayern München am Mittwoch (20.45 Uhr) im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Barcelona fehlen. Der Brasilianer fällt wegen einer Adduktorenzerrung aus. Sein Einsatz am Samstag im Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt ist ebenfalls fraglich.

Lucio rennt die Zeit davon

van Buyten kehrt wohl zurück

sid
06. April 2009, 17:07 Uhr

Abwehrchef Lucio wird Rekordmeister Bayern München am Mittwoch (20.45 Uhr) im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Barcelona fehlen. Der Brasilianer fällt wegen einer Adduktorenzerrung aus. Sein Einsatz am Samstag im Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt ist ebenfalls fraglich.

Dagegen steht der zuletzt aus familiären Gründen freigestellte Abwehrspieler Daniel van Buyten wohl im Kader. Der Belgier nahm am Montag erstmals wieder am Mannschaftstraining des Rekordmeisters teil.

"Ich freue mich riesig, dass Daniel wieder da ist", sagte Trainer Jürgen Klinsmann: "Wir hoffen, dass er jetzt auch mit nach Barcelona reist." Die Entscheidung liege allein an van Buyten, betonte Klinsmann: "Das ist eine familiäre Situation, die absolute Priorität vor dem Fußball hat."

Sicher fehlen wird den Bayern im Stadion Camp Nou neben Lucio der verletzte Stürmer Miroslav Klose. Die angeschlagenen Stammspieler Franck Ribery (Fußblessur) und Philipp Lahm (Wadenprobleme) können hingegen auflaufen.

Und auch der türkische Nationalspieler Hamit Altintop ist wieder eine Alternative, nach seinem Muskelfaserriss in der Wade trainiert er seit einigen Tagen wieder mit der Mannschaft. Martin Demichelis, in Wolfsburg gelbgesperrt, soll in Barcelona wieder von Beginn an in der Vierer-Abwehrkette verteidigen.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren