Turniermaloche um den Industriecup! Genau die darf der SV Herbede 1916 erwarten, wenn wieder

Industrie-Cup des SV Herbede lockt Bundesliga

og
23. Juli 2004, 18:53 Uhr

Turniermaloche um den Industriecup! Genau die darf der SV Herbede 1916 erwarten, wenn wieder "für ein Highlight im Wittener Fußball", erläutert Marcus Hahn, Fußballabteilungsleiter des Vereins, gesorgt wird.

Turniermaloche um den Industriecup! Genau die darf der SV Herbede 1916 erwarten, wenn wieder "für ein Highlight im Wittener Fußball", erläutert Marcus Hahn, Fußballabteilungsleiter des Vereins, gesorgt wird. Das "Traditions-Happening" ist für den 22. bis 28.August terminiert und wird Bundesliga-Qualität präsentieren. "Mehrere Teams haben ihre Teilnahme fest zugesagt", freut sich Hahn.
So gibt sich in der Gruppe A der Eliteliga-Aufsteiger SG Schönebeck die Ehre, misst sich dort mit dem Zweitligisten SG Lütgendortmund sowie dem Verbandsligisten TuS Harpen und dem Landesligisten FC Silschede.
In der Gruppe B läuft der FCR 2001 Duisburg auf, "Deutscher Meister und Pokalsieger", reibt sich Hahn die Hände. Hahn grübelt: "Vielleicht lässt sich ja auch Inka Grings bei der Veranstaltung sehen." Die Stürmerin, von der Qualität ohne Zweifel in der ersten bundesdeutschen Attacke-Reihe, laboriert zurzeit bekanntlich an einem Kreuzbandriss, steigt erst nach der Winterpause wieder ins Bundesliga-Geschäft ein. Zweitligist SG Wattenscheid hat auch das Ticket für Gruppe B gelöst. "In dieser Staffel vielleicht der stärkste Konkurrent für Duisburg", überlegt Hahn. Der FSV Sevinghausen und SV Herbede wollen das Zünglein-Duo an der Waage spielen.
"Alle Vereine haben angekündigt, mit den besten Teams zu erscheinen", ist SVH-Frauen-Coach Mario Stark euphorisiert. Fakt: Der Kunstrasenplatz des Gastgebers wird prima Sport bieten, nach der Veranstaltung steigt eine Players-Night - im Frauen-Fußball auch immer mit viel Qualität.og

Autor: og

Kommentieren