Mit Oliver Kahn und Michael Ballack haben zwei

Ballack will wieder angreifen

jt
19. Juli 2004, 16:47 Uhr

Mit Oliver Kahn und Michael Ballack haben zwei "Spätheimkehrer" das Training des FC Bayern München wiederaufgenommen. Besonders Letzterer zeigte sich im Hinblick auf die kommende Saison hochmotiviert.

Michael Ballack schlug am Montag ungewohnt forsche Töne an, als er aus dem Urlaub kommend seinen Dienst beim FC Bayern München wieder antrat. "Wichtig ist, dass sich jeder in den Dienst der Mannschaft stellt. Und das war letztes Jahr nicht immer so", meinte der Nationalspieler und gab so die Marschrichtung für die kommende Saison vor. "Wir wollen wieder angreifen, wir sind heiß. Das ist ja das Schöne, dass man voll motiviert ist, wenn man ein Jahr nichts gewonnen hat und mit leeren Händen dagestanden ist."

Ballack ohne Angst vor "Quälix"-Training

Gleichzeitig kehrte auch Keeper Oliver Kahn aus dem Urlaub zurück, um an der Säbener Straße das Training wiederaufzunehmen. Erst kurz vor Saisonbeginn will sich Coach Felix Magath festlegen, wer in Zukunft die Kapitänsbinde tragen wird. Ballack habe sich mit dem Thema nach eigener Aussage jedenfalls noch nicht beschäftigt. Auch das intensive Vorbereitungsprogramm unter "Quälix" Magath bereite dem 27-Jährigen keine schlaflosen Nächte. "Ich kenne das von früher. Im Osten gab es auch ungewöhnliche Trainings-Methoden", erklärte der Bayern-Star, der sich nach dem Urlaub auf Sardinien "gut vorbereitet" fühlt. "Für mich ist das nichts Neues, es hat für mich nur zwischendurch aufgehört."

Autor: jt

Kommentieren