Der SV Dorsten Hardt marschiert in der Bezirksliga 12 weiter vorneweg. Allein Preußen Hochlarmark kann einigermaßen Schritt halten. Den Tabellendritten VfB Hüls II trennen schon sieben Punkte vom Ligaprimus. Im Tabellenkeller kristallisieren sich derweil auch langsam die „Favoriten“ auf den Kreisliga-Abstieg heraus. Das Duell zwischen Eintracht Datteln und TuS Haltern kann also schon fast als „Schicksalsspiel“ eingeordnet werden.

Bezirksliga 12: 15. Spieltag, Expertentipp von Harald Szlafka (Geschäftsführer DJK Eintracht Datteln)

"Wir stecken ganz schwer in der Krise"

Aaron Knopp
01. Dezember 2006, 16:27 Uhr

Der SV Dorsten Hardt marschiert in der Bezirksliga 12 weiter vorneweg. Allein Preußen Hochlarmark kann einigermaßen Schritt halten. Den Tabellendritten VfB Hüls II trennen schon sieben Punkte vom Ligaprimus. Im Tabellenkeller kristallisieren sich derweil auch langsam die „Favoriten“ auf den Kreisliga-Abstieg heraus. Das Duell zwischen Eintracht Datteln und TuS Haltern kann also schon fast als „Schicksalsspiel“ eingeordnet werden.

Eintracht-Geschäftsführer Harald Szlafka tippt trotz der Bedeutung auf einen deutlichen 3:0-Sieg seiner Mannschaft. „Wir stecken ganz schwer in der Krise. Vor der Winterpause sind noch sechs Punkte zu vergeben, die wir ganz dringend brauchen.“ Trotz der Notlage sind jedoch keine Verstärkungen eingeplant. „Auf keinen Fall“, legt sich Szlafka fest. „Wenn überhaupt, dann nur aus der eigenen Jugend oder der zweiten Mannschaft.“
Harald Szlafka (Geschäftsführer DJK Eintracht Datteln) tippt den 15. Spieltag:

Autor: Aaron Knopp

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren