In der kommenden Saison wird Sunday Oliseh überraschend wieder für Borussia Dortmund auflaufen. Der Mittelfeldspieler einigte sich mit der Borussia auf einen leistungsbezogenen Vertrag bis zum 30. Juni 2005.

Dortmund gibt Oliseh noch eine Chance

15. Juni 2004, 17:05 Uhr

In der kommenden Saison wird Sunday Oliseh überraschend wieder für Borussia Dortmund auflaufen. Der Mittelfeldspieler einigte sich mit der Borussia auf einen leistungsbezogenen Vertrag bis zum 30. Juni 2005.

Ausgerechnet Ex-Klub Borussia Dortmund gibt Sunday Oliseh noch eine letzte Chance sich in der Bundesliga zu rehabilitieren. Der Nigerianer wird in der kommenden Saison wieder für die Westfalen spielen. Darauf haben sich der Verein und der Mittelfeldspieler verständigt. Der ehemalige nigerianische Nationalspieler, der zuletzt vom BVB an den VfL Bochum ausgeliehen und dem nach der "Kopfstoß-Affäre" mit Vahid Hashemian gekündigt worden war, wird bei der Borussia einen leistungsbezogenen Vertrag bis zum 30. Juni 2005 zu reduzierten Bezügen unterzeichnen.

Dortmund hatte sich zunächst von Oliseh getrennt, nachdem der Olympiasieger von 1996 seinem Bochumer Teamkollegen Hashemian bei einem Streit in der Kabine mit einem Kopfstoß das Nasenbein gebrochen hatte.

Oliseh zu Gehaltsverzicht bereit

"Ich habe Borussia Dortmund um eine neue Chance gebeten und freue mich, dass ich sie bekomme", sagte Oliseh. Dortmunds Präsident Gerd Niebaum betonte, dass sich der BVB nach Rücksprache mit Trainer Bert van Marwijk entschlossen habe, wieder mit Oliseh zusammenzuarbeiten. Auschlaggebend sei unter anderem gewesen, dass der Spieler den ersten Schritt getan habe und zu einem erheblichen Gehaltsverzicht bereit gewesen sei.

Autor:

Kommentieren