Podolski soll in Monaco Morientes ersetzen

12. Juni 2004, 12:18 Uhr

Der AS Monaco ist an einer Verpflichtung von Lukas Podolski von Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln interessiert. Der Nationalstürmer soll bei den Franzosen Fernando Morientes ersetzten, der zu Real Madrid zurückkehrt.

Auch im Ausland scheinen die Leistungen von Lukas Podolski aufmerksam verfolgt worden zu sein. Champions-League-Finalist AS Monaco hat seine Fühler nach dem Nationalstürmer von Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln ausgestreckt. "Ja, wir waren in Monaco und haben länger mit Herrn Svara gesprochen. Monaco möchte Lukas verpflichten", bestätigte Podolskis Berater Norbert Pflippen dem Express Gespräche mit Monacos Präsident Pierre Svara schon vor Pfingsten. Der erst 19-jährige Podolski, der am vergangenen Sonntag beim 0:2 gegen Ungarn in Kaiserslautern sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft gefeiert hat, wird mittlerweile schon auf einen Marktwert von rund acht Millionen Euro geschätzt.

Morientes und Prso verlassen Monaco

Die Franzosen mit ihrem Trainer Didier Deschamps suchen neues Personal für den Angriff, da ihre Topstürmer Fernando Morientes (zurück zu Real Madrid) und Dado Prso (Glasgow Rangers) den Klub verlassen. Deschamps will jetzt verstärkt mit jungen Spielern erneut für Furore sorgen und hat Podolski zuletzt beobachten lassen.

Der Shootingstar hatte aber bereits vergangene Woche vor der Abreise des Vize-Weltmeisters zur EM nach Portugal erklärt, dass er nächste Saison unbedingt für Köln in der zweiten Liga spielen und alles daran setzen wolle, dass die "Geißböcke" wieder aufsteigen. Der Vertrag des Torjägers in Köln läuft noch bis 2007. Kon Schramm, ebenfalls Berater des Torjägers, meinte: "Wir haben eine Verpflichtung dem Spieler gegenüber. Wenn sich so ein berühmter Verein meldet, folgt man allein aus Respekt der Einladung."

Wechsel für Podolski kein Thema

Köln hatte seine Hoffungsträger ohnehin als unverkäuflich erklärt. Auch Pflippen hält einen Wechsel seines Schützlings ins Ausland noch nicht für ratsam: "Wir sind uns mit Lukas einig, dass ein Wechsel ins Ausland noch viel zu früh ist." Podolski selbst sagte dem Express: "Es ehrt mich total, wenn sich ein Verein wie Monaco für mich interessiert. Das ist schon Wahnsinn. Ich habe aber einen Vertrag beim FC, will bleiben und mich jetzt voll auf die EM konzentrieren. Ein Wechsel ist kein Thema."

Autor:

Kommentieren