Die deutsche Nationalmannschaft muss den 7:0-Sieg gegen Malta womöglich teuer bezahlen. Paul Freier verletzte sich im Testspiel in Freiburg am Innenband des linken Knies und muss nun um die EM-Teilnahme bangen.

Verletzter Freier muss um EM-Teilnahme bangen

27. Mai 2004, 23:03 Uhr

Die deutsche Nationalmannschaft muss den 7:0-Sieg gegen Malta womöglich teuer bezahlen. Paul Freier verletzte sich im Testspiel in Freiburg am Innenband des linken Knies und muss nun um die EM-Teilnahme bangen.

Teamchef Rudi Völler muss eventuell Nationalspieler Paul Freier bei der Europameisterschaft in Portugal ersetzen. Der Mittelfeldspieler des VfL Bochum verletzte sich beim 7:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Malta am Innenband des linken Knies und muss nun um die Teilnahme an der Europameisterschaft-Endrunde in Portugal (12. Juni bis 4. Juli) bangen.

Kernspintomographie soll Aufschluss bringen

Im Laufe des Freitags soll bei einer Kernspintomographie eine genaue Diagnose erstellt werden. Nach Angaben von Freier handelt es sich auf jeden Fall um eine starke Innenbanddehnung. Allerdings ist zu befürchten, dass sogar ein Band gerissen ist, was das EM-Aus für den 24-Jährigen bedeuten würde.

Freier war in der 46. Minute eingewechselt worden und musste nach einer Verletzung, die er sich bei einem Zweikampf zugezogen hatte, nach einer knappen Viertelstunde wieder ausgewechselt werden.

Autor:

Kommentieren