Stuttgart lässt Magath im Sommer ziehen

20. Mai 2004, 17:31 Uhr

Der Weg vom Bundesligisten VfB Stuttgart zu Rekordmeister Bayern München ist für Trainer Felix Magath schon in diesem Sommer frei. Die Schwaben lösen den Vertrag des 50 Jahre alten Teammanagers zum 30. Juni 2004 auf.

Trainer Felix Magath vom Bundesligisten VfB Stuttgart kann nun definitiv bereits im Sommer zu Rekordmeister Bayern München wechseln. "Mein Vertrag mit dem VfB wird in gegenseitigem Einvernehmen zum 30. Juni 2004 aufgelöst", sagte der 50 Jahre alte Teammanager am Donnerstag. Die Frage, ob er für die Münchner damit ablösefrei sei, ließ Magath offen.

Bayern-Spieler als Ausgleich

VfB-Präsident Erwin Staudt hatte bereits erklärt, dass er die im Raum stehende Ablösesumme von vier Millionen Euro für illusorisch hält und ihm stattdessen als Ausgleich die Verpflichtung eines Spielers aus München vorschwebe. Zuvor hatte sich Staudt über Bayern-Manager Uli Hoeneß geärgert, der die Einigung mit Magath entgegen der Absprache mit den Schwaben schon vor dem letzten Spieltag am Wochenende verkündete.

"Es gab im Frühjahr auch die Entscheidung ab 2005 nach München zu gehen", meinte Magath, der nach der vorzeitigen Trennung der Bayern von Ottmar Hitzfeld nun schon im Sommer dessen Nachfolger wird. Selbst bei einem Einstieg in München ab Juli 2005 hätte der Coach aber den VfB Stuttgart verlassen: "Als der Druck und das Rumgeeiere immer größer wurde, kam der Entschluss bei mir, mich schon nach dieser Saison zu verabschieden. Ich hätte auch eine "Baby-Pause" eingelegt oder wäre ein Jahr ins Ausland gegangen. Angebote hatte ich genügend."

Autor:

Kommentieren