Christian Nerlinger will möglichst bald wieder in Deutschland vor den Ball treten.

Nerlinger liebäugelt mit der Bundesliga / VfL am Ball

04. Mai 2004, 15:50 Uhr

Christian Nerlinger will möglichst bald wieder in Deutschland vor den Ball treten. "Ich denke schon, dass eine Rückkehr wahrscheinlich ist", so der Mittelfeldspieler der Glasgow Rangers.

Der ehemalige Nationalspieler Christian Nerlinger hat das Kapitel Schottland endgültig abgehakt und plant nach der Vertragsauflösung bei den Glasgow Rangers eine Rückkehr in die Bundesliga. "Ich denke schon, dass eine Rückkehr wahrscheinlich ist. Es gibt erste Kontakte nach Deutschland, und ich könnte mir auch gut vorstellen, dass der Weg dorthin führt", sagte der frühere Münchner und Dortmunder. Konkrete Angebote gebe es allerdings noch nicht. Zuletzt hatten aber bereits der VfL Bochum und 1860 München Interesse an Nerlinger bekundet.

"Trennung war absehbar"

Der Mittelfeldspieler wird den schottischen Rekordmeister am Saisonende ein Jahr vor Ablauf seines Vertrages verlassen. Der 31-Jährige hatte gegen Zahlung einer Abfindung die Auflösung seines noch bis 2005 laufenden Kontraktes akzeptiert. Nerlinger spielt seit 2001 für die Rangers. Für ihn sei die vorzeitige Trennung keine "große Überraschung. Sie war absehbar", sagte Nerlinger, der seine Zeit in Glasgow als "Riesenerfahrung" bezeichnete.

Autor:

Kommentieren