Die Europäische Fußball-Union (UEFA) ist nach Aussagen von Präsident Michel Platini bereit, Diskussionen über die Einführung einer neuen europäischen Super-Liga zu führen, die den UEFA-Cup und die Champions League ersetzen soll.

Platini zu Diskussionen über Super-Liga bereit

Ersatz für UEFA-Cup und Champions League

sid
17. März 2009, 17:20 Uhr

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) ist nach Aussagen von Präsident Michel Platini bereit, Diskussionen über die Einführung einer neuen europäischen Super-Liga zu führen, die den UEFA-Cup und die Champions League ersetzen soll.

Die Interessenvereinigung der Europäischen Fußball-Vereine (ECA), die unter anderem Klubs wie Manchster United, Real Madrid oder auch Bayern München vertritt, sprach während eines Treffens im schweizerischen Nyon vergangene Woche bereits über die Realisierung der "Super League", wie France Football am Dienstag berichtete.

"Jeder kennt meine Meinung zu europäischen Wettbewerben. Aber die Welt verändert sich und wir müssen vorsichtig sein", sagte Platini. Laut Gazzetta dello Sport soll das Projekt durchaus die Rückendeckung der UEFA haben.

"Wenn nur ich entscheiden dürfte, würde ich zu den ursprünglichen europäischen Wettbewerben zurückkehren, in denen es nur K.o.-Runden gab", äußerte der Präsident, "aber wir müssen uns jeden Vorschlag anhören. Wenn Klubs mit Ideen zu uns kommen, werden wir uns diese anhören und dann entscheiden."

Die anhaltende Finanz- und Wirtschaftskrise soll die Diskussion um die strittige Idee einer Super-Liga wieder "befeuert" haben. Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Vorsitzender der ECA, soll jedoch bereits Bedenken geäußert haben.

Drei Divisionen mit je 20 bis 22 Klubs soll die neue Liga in Europa nach den Plänen der ECA umfassen. Die einheimischen Ligen sollen auch bei der Einführung einer kontinentalen Liga bestehen bleiben. Um den Klubs zu ermöglichen, in beiden Ligen zu spielen, müsste die Anzahl der Spiele der nationalen Ligen aber verringert werden.

Laut Gazzetta dello Sport ist noch nicht bekannt, ab wann die Fürsprecher die neue Liga einführen wollen. Eine baldige Realisierung ist allerdings nicht möglich, da die Verträge für die Champions League noch bis zum Jahr 2013 laufen. Zudem hat die UEFA ab der kommenden Saison eine Veränderung des UEFA-Cups beschlossen. Dieser nennt sich künftig schon Europa-Liga.

Autor: sid

Kommentieren