Ohne Rückraumspieler Holger Glandorf muss die Handball-Nationalmannschaft am Mittwoch ihr EM-Qualifikationsspiel in Minsk gegen Weißrussland bestreiten. Der Linkshänder vom TBV Lemgo leidet unter einer Magen-Darm-Infektion. Bundestrainer Heiner Brand, der zudem auf Rückraumass Pascal Hens und Spielmacher Michael Kraus sowie Rechtsaußen Christian Sprenger verzichten muss, nominierte Steffen Weinhold von der HSG Nordhorn nach.

Glandorf fehlt DHB-Team gegen Weißrussland

Brand nominiert Weinhold nach

sid
16. März 2009, 13:03 Uhr

Ohne Rückraumspieler Holger Glandorf muss die Handball-Nationalmannschaft am Mittwoch ihr EM-Qualifikationsspiel in Minsk gegen Weißrussland bestreiten. Der Linkshänder vom TBV Lemgo leidet unter einer Magen-Darm-Infektion. Bundestrainer Heiner Brand, der zudem auf Rückraumass Pascal Hens und Spielmacher Michael Kraus sowie Rechtsaußen Christian Sprenger verzichten muss, nominierte Steffen Weinhold von der HSG Nordhorn nach.

Der Junioren-Europameister von 2006 absolvierte sein bisher einziges A-Länderspiel im vergangenen Jahr in St. Gallen gegen die Schweiz. Nach Glandorfs Wechsel von Nordhorn nach Lemgo vor wenigen Wochen hat Weinhold auf der Position des Weltmeisters von 2006 im rechten Rückraum überzeugt.

Die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) hat in bislang zwei EM-Quali-Spielen in der Gruppe 5 Siege gegen Bulgarien und Slowenien eingefahren. Die beiden besten Teams dieser Gruppe qualifizieren sich direkt für die Europameisterschaft 2010 in Österreich.

Autor: sid

Kommentieren