Schalke 04 und die Transfers für die kommende Saison - langsam aber sich wird es zu einer unendlichen Geschichte. Für die kommende Woche hat Manager Rudi Assauer aber wieder einmal Entscheidungen angekündigt.

Schalke 04 will endlich Entscheidungen

22. April 2004, 15:36 Uhr

Schalke 04 und die Transfers für die kommende Saison - langsam aber sich wird es zu einer unendlichen Geschichte. Für die kommende Woche hat Manager Rudi Assauer aber wieder einmal Entscheidungen angekündigt.

Langsam aber sich verliert der FC Schalke 04 die Geduld. Die Königsblauen wollen möglichst schnell eine Entscheidung im Transfergerangel um Mark van Bommel und Marcelo Bordon erreichen. Im Fall des niederländischen Nationalspielers van Bommel will Manager Rudi Assauer bis "Ende dieser oder Anfang nächster Woche" endgültige Klarheit haben. Doch in den letzten Wochen hat der Manager immer wieder von Entscheidungen gesprochen.

Der englische Erstligist Tottenham Hotspur, der zuletzt mit dem 26 Jahre alten Mittelfeldspieler vom PSV Eindhoven verhandelt hat, soll laut Assauer aus dem Kreis der Interessenten ausgeschieden sein. "Dafür ist ein anderer englischer Verein, meines Wissens Aston Villa, und ein anderer Verein hier aus der Nähe an ihm dran", sagte Assauer, ohne den Namen eines möglichen Mitbewerbers aus dem Ruhrgebiet zu nennen.

Der 24-malige Nationalspieler van Bommel steht in Eindhoven bis 2005 unter Vertrag, und der niederländische Ehrendivisionär verlangt eine Ablösesumme in Höhe von sechs Millionen Euro. Assauer drängt nun auf ein Ende der Verhandlungen: "Es macht keinen Sinn, so lange zu warten, bis sich wieder ein neuer Verein meldet."

Auch Bordon soll vorzeitig kommen

Auch im Ringen um einen sofortigen Wechsel des Brasilianers Bordon vom VfB Stuttgart nach Gelsenkirchen könnte in der kommenden Woche eine Entscheidung fallen. Nachdem VfB-Teammanager Felix Magath ein Treffen mit Assauer hatte platzen lassen, einigten sich beide Klubs auf einen neuen Termin an einem nicht näher benannten Tag in der kommenden Woche.

Bordon hat bereits ab 2005 bei den Königsblauen unterschrieben. Schalke will den schussgewaltigen Abwehrspieler allerdings schon für die kommende Saison unter Vertrag nehmen.

Altintop wieder im Schalker Mannschaftstraining

Unterdessen ist Spielmacher Hamit Altintop wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Der türkische U21-Nationalspieler kehrte nach überstandener Knöchelprellung genau wie Dario Rodriguez (Kniebeschwerden) in die Mannschaft zurück. Auch Kapitän Tomasz Waldoch könnte trotz eines Mittelhandbruchs mit einer Manschette in Rostock auflaufen.

Fehlen werden dagegen Niels Oude-Kamphuis, Gustavo Varela (beide Muskelfaserriss im Oberschenkel), Edi Glieder (Beckenkammprellung) und Victor Agali (muskuläre Probleme).

Autor:

Kommentieren