Auf der Suche nach einem Nachfolger für den entlassenen Trainer Falko Götz ist der TSV 1860 München offenbar fündig geworden. Der Niederländer Gerald Vanenburg gilt als heißer Kandidat für den vakanten Posten.

Vanenburg heißer Kandidat beim TSV 1860 München

18. April 2004, 12:21 Uhr

Auf der Suche nach einem Nachfolger für den entlassenen Trainer Falko Götz ist der TSV 1860 München offenbar fündig geworden. Der Niederländer Gerald Vanenburg gilt als heißer Kandidat für den vakanten Posten.

Hat der TSV 1860 München bereits einen neuen Trainer gefunden? Offenbar stehen die "Löwen" kurz vor einer Verpflichtung des Niederländers Gerald Vanenburg als Nachfolger des entlassenen Trainers Falko Götz. "Gestern haben die mich angerufen. Ich hatte als Profi eine Super-Zeit bei 1860 und davon möchte ich etwas zurückgeben", bestätigte der derzeitige Jugend-Trainer von PSV Eindhoven dem Sport-Informations-Dienst (sid) am Sonntagvormittag: "Normalerweise ist das für fünf Spiele, damit 1860 in der Bundesliga bleibt. Was dann passiert, muss man sehen."

Derzeit klärt der Verein mit dem Management des ehemaligen "Löwen"-Liberos, der von 1998 bis 2000 insgesamt 43 Spiele für die Münchner absolvierte, noch die Vertragsdetails. In "zwei, drei Stunden" kann das Engagement nach Ansicht von Vanenburg aber schon perfekt sein. Dann würde der neue Coach noch am Sonntag in die bayerische Landeshauptstadt fliegen. Vanenburg war bereits vor rund zwei Jahren für kurze Zeit Co-Trainer bei den Sechzigern, schied dann aber wegen Kompetenz-Streitigkeiten mit Chefcoach Peter Pacult aus.

Autor:

Kommentieren