Der Einsatz von Frank Rost im Tor von Schalke 04 am Samstag gegen Bayer Leverkusen ist in greifbare Nähe gerückt. Nach einem Außenbandriss im Knie kann der 30-Jährige wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Schalke kann auf Rost hoffen

13. April 2004, 13:46 Uhr

Der Einsatz von Frank Rost im Tor von Schalke 04 am Samstag gegen Bayer Leverkusen ist in greifbare Nähe gerückt. Nach einem Außenbandriss im Knie kann der 30-Jährige wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Bundesligist Schalke 04 kann ernsthaft auf einen Einsatz von Torhüter Frank Rost in der Partie am Samstag (15.30 Uhr) gegen Bayer Leverkusen hoffen. Der 30 Jahre alte Schlussmann, der sich am 28. Februar beim VfB Stuttgart (0:0) einen Außenbandriss im Knie zugezogen hatte, kann wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Auch Christian Poulsen kann nach seinem Innenbandteilriss im rechten Knie, den er am 6. März gegen den SC Freiburg (3:0) erlitt, wieder das Training aufnehmen. Ein Einsatz des Dänen gegen Leverkusen ist nicht zu erwarten. Gerald Asamoah könnte dagegen nach überstandener Knieverletzung wieder in den Kader der "Königsblauen" rücken.

Autor:

Kommentieren