Wegen eines Muskelfaserrisses muss Nationalspieler Christian Rahn vom Hamburger SV im Bundesliga-Spiel beim FC Schalke 04 pausieren.

Rahn auf Schalke nicht dabei

01. April 2004, 16:02 Uhr

Wegen eines Muskelfaserrisses muss Nationalspieler Christian Rahn vom Hamburger SV im Bundesliga-Spiel beim FC Schalke 04 pausieren.

Nationalspieler Christian Rahn vom Bundesligisten Hamburger SV hat seinen Sechs-Minuten-Einsatz beim Länderspiel der deutschen Mannschaft gegen Belgien am Mittwoch (3:0) teuer bezahlt. Der 24-Jährige erlitt bei einem Schussversuch einen Muskelfaserriss in der rechten Wade und fällt mindestens zehn Tage aus. Er steht den Hanseaten damit auch nicht im Punktspiel am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) bei Schalke 04 nicht zur Verfügung. Rahn war zuletzt beim 3:2-Erfolg der Hamburger gegen den 1. FC Kaiserslautern mit zwei Toren der herausragende Spieler.

"Es ist natürlich sehr bitter für uns, Rahn war gerade auf einer Erfolgswelle", sagte HSV-Trainer Klaus Toppmöller, der neben dem offensiven Mittelfeldspieler in Gelsenkirchen auch Spielmacher Sergej Barbarez ersetzen muss, der unter einem Sehnenanriss unter dem rechten Fuß leidet. In Stefan Beinlich ist wegen Ischiasbeschwerden auch der dritte Linksfuß nicht einsatzfähig.

Autor:

Kommentieren