Alle Augen der Landesliga Niederrhein 1 sind an diesem Wochenende nach Kray gerichtet, denn dort kommt es zum absoluten Spitzenspiel zwischen dem dem Tabellenzweiten FC Kray und dem Liga-Primus SpVg Radevormwald.

Landesliga 1 NR: 15. Spieltag, Expertentipp von Rolf Gramatke (Trainer SF Altenessen 18)

"Nicht ein Prozent Angst"

Christian Krumm
30. November 2006, 12:37 Uhr

Alle Augen der Landesliga Niederrhein 1 sind an diesem Wochenende nach Kray gerichtet, denn dort kommt es zum absoluten Spitzenspiel zwischen dem dem Tabellenzweiten FC Kray und dem Liga-Primus SpVg Radevormwald. "Wir sind alle unheimlich heiß auf dieses Match", betont FCK-Coach Wolfgang Priester, der jedoch im nächsten Augenblick erklärt: "Wir haben zwar einen gehörigen Respekt vor dem, was Rade bisher geleistet hat, doch niemand hat bei uns auch nur ein Prozent Angst."

Im Abstiegskampf können sich drei Teams über geschenkte Punkte freuen. Der TSV Ronsdorf hat in den ersten fünf Partien dieser Saison Kicker eingesetzt, die nicht spielberechtigt waren. Somit bekommen der TuS Neviges und TuS Helene Essen jeweils zwei Zähler zugesprochen, da es auf dem Platz zu einem Remis kam.

Am meisten Freude wird wohl im Hause der Sportfreunde Altenessen herrschen, da die 18er am zweiten Spieltag gegen Ronsdorf mit 0:4 baden gingen und nun durch die 2:0-Wertung wieder mächtig Auftrieb bekommen. "Natürlich nehmen wir das gerne an, aber der TSV tut mir schon Leid, weil so etwas jedem passieren kann", hat Sportfreunde-Trainer Rolf Gramatke Mitleid für den Konkurrenten, der nun mehr denn je unten drin hängt.

Altenessen hingegen steht nun schon auf einem einstelligen Rang. "Das hätten wir uns vor der Spielzeit nicht erträumen lassen. Nun haben wir schon 16 Punkte", strahlt der Linienchef, fügt allerdings hinzu: "Wir müssen gegen den SV Hilden Nord nachlegen. Denn es wird noch ein harter, steiniger Weg bis zum Klassenerhalt. Die Zeiten, in denen 30 Zähler gereicht haben, sind vorbei."

Rolf Gramatke (Trainer SF Altenessen 18) tippt den 15. Spieltag:

Autor: Christian Krumm

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren