Fußball-Rekordmeister Bayern München muss im brisanten Bundesliga-Spiel bei Werder Bremen am Sonntag auf Torjäger Luca Toni und Abwehrspieler Daniel van Buyten verzichten.

Bayern: Bei Werder ohne Toni und van Buyten

Fragezeichen hinter Lahm

sid
28. Februar 2009, 20:35 Uhr

Fußball-Rekordmeister Bayern München muss im brisanten Bundesliga-Spiel bei Werder Bremen am Sonntag auf Torjäger Luca Toni und Abwehrspieler Daniel van Buyten verzichten.

Der italienische Weltmeister Toni musste das Training aufgrund neuer Achillessehnenbeschwerden abbrechen, der Belgier van Buyten wird von einem grippalen Infekt geplagt. Der Ex-Hamburger war allerdings ohnehin nicht für die Anfangsformation vorgesehen. Ein Fragezeichen steht außerdem hinter dem Einsatz von Nationalspieler Philipp Lahm, bei dem laut Vereinsangaben ebenfalls eine Grippe "im Anflug" sei.

Mitwirken kann aber bei den Bayern Rechtsverteidiger Massimo Oddo. Der Italiener erlitt beim 5:0 des FC Bayern in der Champions League bei Sporting Lissabon eine Knöcheprellung, beißt aber auf die Zähne und steht in Bremen zur Verfügung. Entwarnung gab es auch bei Innenverteidiger Lucio. Der Brasilianer war mit einem blauen Auge aus Lissabon zurückgekehrt, ist aber am Sonntag einsatzfähig. "Bei Lucio ist alles okay", sagte Trainer Jürgen Klinsmann. Lucio war mit Christian Lell zusammengeprallt.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren